Türsteher schlägt mit Eisenstange um sich

In der Nacht auf Sonntag eskalierte eine Auseinandersetzung vor dem Trischli.
In der Nacht auf Sonntag eskalierte eine Auseinandersetzung vor dem Trischli. © Leserreporter
In der Nacht auf Samstag schlug ein Türsteher des St.Galler Clubs «Trischli» offenbar mit einer Eisenstange auf Gäste ein. Ein Passant hat die Szene auf Video festgehalten.

In der Parkgarage Burggraben, wo sich der Ausgang des Trischlis befindet, kam es in der Nacht auf Samstag zu einer Schlägerei. Involviert ist gemäss dem Video, das FM1Today vorliegt, auch ein Türsteher. Dieser schlägt möglicherweise mit einer Eisenstange auf Gäste ein. Einer der Gäste bleibt nach einem Schlag auf den Kopf scheinbar bewusstlos liegen.

«Einige haben im Gesicht geblutet», sagt ein Leserreporter gegenüber 20 Minuten. Offenbar kam es zuerst zu einem gewaltfreien Streit, bevor die Auseinandersetzung eskalierte. Der Leserreporter sagt weiter: «Egal, ob Frauen oder einfach wehrlose Personen, der Türsteher schlug wie wild drauf los.» Nachdem einige Personen scheinbar am Boden liegen blieben, verschwand das Sicherheitspersonal hinter der verschlossenen Türe, schreibt 2o Minuten.

Die Stadtpolizei St.Gallen bestätigt den Vorfall gegenüber dem Tagblatt. Um Ermittlungen aufzunehmen, müsse allerdings Anzeige erstattet werden, sagt Dionys Widmer, Mediensprecher der Stadtpolizei St.Gallen zum Tagblatt. Beim Zwischenfall wurde eine Person ins Spital gebracht, offenbar wurde diese leicht verletzt.

Gegenüber dem Tagblatt und auch gegenüber 20 Minuten wollte der Besitzer des Trischli Clubs keine Aussage machen. Er habe weder auf Anrufe, noch auf SMS-Nachrichten reagiert.

(red.)


Newsletter abonnieren
16Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel