Umgestürzter Baum legte Arosalinie lahm

Zwischen Chur und Arosa fährt momentan keine Bahn, sondern ein Bus. (Archivbild)
Zwischen Chur und Arosa fährt momentan keine Bahn, sondern ein Bus. (Archivbild) © Keystone/Arno Balzarini
Auf der Bahnstrecke zwischen Chur und Arosa ist am Donnerstag ein Baum umgestürzt. Die Arosalinie der Rhätischen Bahn (RhB) war deswegen bis Freitagmittag unterbrochen.

Wer von Donnerstagnachmittag bis Freitagmittag von Chur nach Arosa (oder umgekehrt) reisen wollte, musste den Bahnersatzbus nehmen: Wegen eines umgestürzten Baumes war der Bahnverkehr zwischen den Bündner Orten unterbrochen. Ursprünglich sollte die Räumungsarbeiten bis Donnerstagabend beendet sein. Doch sie dauerten bis Freitagmittag weil eine Baumaschine einen Hydraulikschaden hat, teilt die Rhätische Bahn mit.

Seit dem Mittag (11.48 Uhr ab Arosa und 12.08 ab Chur) verkehren die Züge wieder gemäss Fahrplan.

Eine Übersicht über die aktuelle Verkehrslage im FM1-Land findest du hier.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen