Unfall wegen verlorener Ladung

Auf der Autobahn A13 in Zizers hat am Freitag ein Fahrzeuglenker einen Teil seiner Ladung verloren. Eines der ihm folgenden Fahrzeuge geriet beim Versuch der verlorenen Ladung auszuweichen auf die Gegenfahrbahn.
Auf der Autobahn A13 in Zizers hat am Freitag ein Fahrzeuglenker einen Teil seiner Ladung verloren. Eines der ihm folgenden Fahrzeuge geriet beim Versuch der verlorenen Ladung auszuweichen auf die Gegenfahrbahn. © Kapo GR
Eine 43-jährige Autofahrerin wurde am Freitag auf der Autobahn A13 auf Höhe Zizers auf die Gegenfahrbahn katapultiert. Ein Lieferwagen verlor zuvor seine Ladung und die Frau versuchte auszuweichen, weshalb sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor.

Ein 46-jähriger Lieferwagenfahrer hatte Isolationsplatten geladen und fuhr am Freitag um 13.47 Uhr auf der Südspur der Autobahn A13 in Richtung Chur. Nach dem Anschluss Landquart verlor er einen Teil der Ladung, schreibt die Kantonspolizei Graubünden.

Die Frau erlitt beim Unfall leichte Beinverletzungen. (Bild: Kapo GR)

Die ihm folgende Autofahrerin versuchte der verlorenen Ladung auszuweichen. Dabei schleuderte sie in Richtung Mittelleitschranke, hob ab und wurde auf die Nordspur katapultiert. Dort kam das Fahrzeug, ohne Kollision mit dem Verkehr auf der Nordspur, zum Stillstand. Die Lenkerin erlitt leichte Beinverletzungen. Die drei weiteren Personen und der Hund im Fahrzeug der 43-Jährigen blieben unverletzt.

(Kapo GR/red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 500 Zeichen