Florida

Deutsche Bahn macht sich über Schlagerstar Wendler lustig

18. August 2022, 13:16 Uhr
Wurden Michael Wendler und Frau Laura Müller aus ihrer Miets-Villa in Florida geschmissen? Jetzt macht sogar die Deutsche Bahn auf Kosten des deutschen Schlagerstars – dieser dementiert die Gerüchte jedoch.
Anzeige

Wirbel um den Wendler – mal wieder: Am Mittwoch spekulierte die deutsche Boulevard-Presse, ob der deutsche Schlagerstar im Exil, Michael Wendler, aus seiner gemieteten Wohnung in Südflorida geschmissen worden sei. Die «Bild» titelte etwa: «Traumhaus-Aus!» und berichtete, dass die Immobilienfirma den Vertrag mit Wendler nicht verlängern wolle.

Wer den Schaden hat ...

In Deutschland führte die Meldung zu ausreichend Spott – er ist in seiner Heimat wegen Zahlungsschwierigkeiten in mehrere Rechtsstreite verwickelt. Wendler hat beim Finanzamt eine Million Euro Schulden. Prominenter Spott kam dann auch vonseiten der Deutschen Bahn: Auf ihrem Kanal «DB Cargo», der für den Güterverkehr zuständig ist, wurde eine Schlagzeile zitiert:  «Michael Wendler und Laura Müller müssen Villa in Florida verlassen.» Dazu schrieb die DB: «Wir haben Erfahrung im Transport von Aluminium.»

Der Hintergrund des Witzes? Michael Wendler fiel während der Corona-Pandemie immer wieder mit verschwörungstheoretischen Aussagen auf. So schrieb er etwa auf seinem Telegram-Kanal, dass im vergangenen September alle Geimpften sterben müssten. Seitdem gilt er als sogenannter «Aluhut-Träger».

Was sagt Wendler?

Nachdem er zunächst keine Aussagen gegenüber den Medien machen wollte, äusserte sich Wendler dann doch noch zur Sache. Gegenüber T-Online.de dementierte er die Berichte der letzten Tage. Zwar sei es richtig, dass er aus dem Miethaus in Florida ausziehen werde.

Aber: «Ich kann bestätigen, dass ich das Mietverhältnis nicht verlängert habe. Keinesfalls ist es richtig, dass der Vermieter gekündigt hat. Der Vermieter hat sogar eine Verlängerung des Mietvertrages gewollt.» Wo er nun mit seiner Frau Laura Müller hinziehen wird, liess Wendler offen.

(jaw)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 18. August 2022 13:17
aktualisiert: 18. August 2022 13:17