Anzeige
«SommerTalk»

Die Gebrüder Mack sind im Europa Park aufgewachsen

3. August 2021, 19:52 Uhr
Eine Kindheit zwischen Märchenfiguren und Achterbahnen: Für Michael und Thomas Mack war das ganz normal. Zusammen führen sie den Europa Park als Familienunternehmen. Im «SommerTalk» erzählen sie von ihrer Kindheit und von ihren Plänen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Für uns ein Ort zum Spass haben und Kindsein, für die Unternehmer-Brüder Familientradition und knallhartes Business zugleich. Und auch wenn Michael und Thomas Mack heute für über 4'000 Mitarbeitenden die Verantwortung tragen, so haben sie als Europa Park Erben trotzdem eine einzigartige Kindheit erlebt. «Von Ende Oktober bis Anfang März hatten wir den Park für uns alleine», erzählt Michael Mack. Hier haben die jungen Brüder damals sogar Autofahren gelernt, natürlich in Europa Park Mobilen. 

Achterbahnfahren bis die Nase blutet

Auch Mutproben gehören in der Jugend dazu. Für die Mack-Brüder hiessen diese aber nicht etwa von einem hohen Baum zu springen, sondern Achterbahnfahren bis zum Nasenbluten, erzählen die Brüder lachend. 

Im «SommerTalk» erzählen die beiden, wie sie als Kind auf der «Schweizer Bobbahn» Skateboard fuhren und wie der Freizeitpark nach der Coronakrise wieder richtig durchstarten soll.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 3. August 2021 19:46
aktualisiert: 3. August 2021 19:52