Bachelor-Finale

Die letzte Rose geht an...

14. Dezember 2020, 16:01 Uhr
Werbung

Quelle: FM1Today / 3+

Und schon ist es wieder vorbei: Der Bachelor hat seine letzte Rose vergeben. Nach spannenden Wochen mit heissen Dates, hitzigen Wortgefechten und vielen Küssen gibt es nun nur noch eine Frau an Alans Seite.

Francesca ist die Gewinnerin der diesjährigen Bachelor-Staffel. Alan hat der 22-jährigen Influencerin die letzte Rose geschenkt. «Ich bin überzeugt, dass wir eine schöne lange Zukunft haben», so der 34-Jährige. Auch Francesca schwebt im siebten Himmel: «Es kribbelt. Ich bin wirklich verliebt.»

«Alan hat jeder Frau das gleiche Gefühl gegeben»

Nicht ganz so glücklich über die Entscheidung waren die beiden Thurgauer Finalistinnen Fabienne und Veronika. «Er hat meinen Wert nicht gesehen, er verpasst etwas», so die 22-jährige Fabienne zu FM1Today. «Ich war verknallt.» Alan habe ihr beim Dreamdate eine gewisse Sicherheit gegeben, so dass sie sich bei der Entscheidung verarscht gefühlt habe. «Alan hat jeder Frau das gleiche Gefühl gegeben», so die Thurgauerin. 

«Fabienne war erwachsen, Francesca mädchenhaft»

Die Enttäuschung hatte sich bei Kandidatin Veronika noch am selben Abend gelegt. «Es hat alles einen Grund», so die Flugbegleiterin zu FM1Today. Die 28-Jährige hätte den Sieg ihrer Mitstreiterin Fabienne mehr gegönnt. «Fabienne war für ihr Alter erwachsen, Francesca war hingegen mädchenhaft.» Schlussendlich sei es aber Alans Entscheidung gewesen. Sie selbst sei nicht verliebt gewesen. «Klar habe ich aber gewisse Gefühle entwickelt», so die Kreuzlingerin. Sie habe sich nach dem Finale aber gesagt: «Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weiter gehen.» 

Verliebt sind beide Thurgauerinnen derzeit nicht. «Männer wissen einfach nicht, was sie wollen. Sie haben Bindungsängste», so Veronika. Auch Fabienne bestätigt: «Ich bin glücklich single.»

(gbo)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 14. Dezember 2020 21:58
aktualisiert: 14. Dezember 2020 16:01