Jugendschutz-Update

Eltern können sehen, mit wem ihre Kinder auf Snapchat schreiben

9. August 2022, 14:03 Uhr
Durch ein Update sollen Eltern in Zukunft die Kontakte ihrer Kinder auf der Social-Media-Plattform Snapchat einsehen. Die Eltern könnten prüfen, mit wem die Kinder kommunizieren, allerdings nicht worüber.

Wer Sorgen hat, mit wem seine Kinder auf Snapchat Nachrichten, Bilder oder Videos austauschen, kann künftig eine neue Funktion der Social-Media-Plattform in Anspruch nehmen. Wie der Snapchat-Betreiber Snap kürzlich bekannt gab, soll ein neues Update hier für mehr Jugendschutz sorgen.

Inhalt der Nachrichten weiterhin geschützt

Über das sogenannte «Family Center» auf Snapchat können Eltern ihre Kinder einladen, Inhalte mit ihnen zu teilen, erklärt TechCrunch. Daraufhin sehen Eltern auch, mit wem ihr Kind in den letzten sieben Tagen  Nachrichten ausgetauscht hat. Geschützt bleibt jedoch weiterhin der Inhalt der jeweiligen Nachrichten.

Einmal eingerichtet, könnten die Eltern auch ständig die Freundesliste ihrer Zöglinge sehen und eventuell «beanstandungswürdige Vorfälle» melden, wie Snapchat sein Update erklärt.

Soziale Medien in der Kritik

Soziale Medien wie Snapchat stehen weltweit wegen des mangelnden Jugendschutzes in der Kritik. Junge User seien schädlichen Inhalten oder Schikane ausgesetzt, ohne dass hier irgendwelche Schutzmechanismen auf Apps wie Instagram, Snapchat oder TikTok greifen würden.

(baz)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 9. August 2022 14:04
aktualisiert: 9. August 2022 14:04
Anzeige