Unterhaltung
Fun

9 Gerichte, die niemand schön essen kann

9 Gerichte, die niemand schön essen kann

· Online seit 14.07.2018, 14:37 Uhr
Essen ist einfach etwas Wunderbares. Das Verspeisen der leckeren Gerichte ist manchmal jedoch ziemlich schwierig. Die folgenden neun Gerichte gehören definitiv dazu.
Nina Müller
Anzeige

9. Fajitas

Bestellt man die Fajitas in einem Restaurant, sind diese oft schon fertig präpariert. Genau so häufig darf man den Wrap aber selbst zusammenbasteln. Viele von uns Schweizern sind da nicht so geübt wie die Mexikaner. Dementsprechend verteilen wir die Sauce und den restlichen Inhalt gerne mal auf dem ganzen Tisch oder gar auf der Hose.

So faltet man korrekt ein Fajita-Wrap:

via GIPHY

8. Chicken Wings

Die leckeren Poulet-Flügeli lassen den Geniessenden ebenfalls eher alt aussehen. Die Finger riechen meistens am nächsten Tag noch nach der BBQ-Sauce und im Gesicht sieht man aus wie ein Dreijähriger.

7. Wassermelone

Es gibt kaum etwas Besseres im heissen Sommer als eine leckere Wassermelone. Erfrischend, süss und verdammt schwierig zu essen. Meist sieht man danach selbst wie eine Wassermelone aus.

6. Fleischkäse im Bürli

Der Leberkäse erfreut sich auch in der Schweiz grosser Beliebtheit. In Österreich gibt es zwei Varianten: mit Semmel oder mit einem «Läuobli», also einem Bürli. Auch wir Schweizer bieten den leckeren Fleischkäse mit Bürli an. Das Problem: Unser Bürli hat eine viel härtere Kruste, als die österreichische Version. Das zarte Fleisch wird vom harten Bürli zusammenquetscht und der Fleischkäse wird an den Seiten rausgedrückt. En Guete!

5. Hamburger

Der amerikanische Import schlechthin: Hamburger. Eines der beliebtesten Fast-Food-Gerichte überhaupt. Man kann das saftige Rindfleisch mit praktisch allen Zutaten mischen. Irgendwann wird der Burger dann aber auch ziemlich hoch und damit erhöht sich jeweils auch der Schwierigkeitsgrad, das Ding schön zu essen.

via GIPHY

4. Shrimps

Richtig frische Shrimps schmecken am besten. Deshalb lohnt es sich, die ungeschälten Shrimps zu kaufen. Der Nachteil dabei ist, dass man die Meerestiere dann während des Essens schälen muss. Selbst Profis haben danach schmutzige und nach Fisch stinkende Finger.

3. Cremeschnitte

Der wohl gemeinste Dessert auf der Welt: die Cremeschnitte. Egal, ob mit Besteck oder ohne, das Ding lässt sich einfach nicht anständig essen. Die Creme quellt von allen Seiten heraus. Das kann einem den Genuss schon ein wenig vermiesen.

2. Eierbrötchen

Genauso wie bei der Cremeschnitte verteilt sich die Hälfte des Eierbrötchen-Inhaltes auf dem ganzen Teller. Die andere Hälfte hat man dann im Gesicht. Je härter das Brot ist, desto grösser ist das Chaos. Dasselbe gilt auch für Thonbrötchen.

1. Döner Kebab

Der Döner hat es aus folgendem Grund auf Platz eins geschafft: Nebst dem Inhalt tropft da auch noch Sauce raus! Sollte man es also schaffen, einen Döner zu essen, ohne dass entweder der Salat oder das Fleisch rausfällt, findet man danach garantiert einen Sauceflecken auf der Kleidung. Ausserdem riechen anschliessend die Finger und der Atem den ganzen Tag nach Kebab.

Welche Speise bereitet dir Mühe? Hinterlasse uns einen Kommentar.
veröffentlicht: 14. Juli 2018 14:37
aktualisiert: 14. Juli 2018 14:37

Anzeige
Anzeige