An diesen fünf Sätzen merkst du, dass du alt wirst

Katerina Mistakidis, 2. März 2017, 11:39 Uhr
iStock/SIphotography
iStock/SIphotography
Wie alt bist du? Ist das alt oder noch jung? Ab wann ist man überhaupt alt und woran merkt man das? Ist es der Rücken, der beim Aufstehen zwickt oder sind es die grauen Haare? Vielleicht gibt uns aber auch einfach unser Umfeld zu verstehen: Jetzt wirst du alt.

«Das musst du nicht mehr verstehen», ist die nachsichtige Antwort der jüngeren Mitmenschen auf deinen fragenden Blick, wenn sie sich über die neusten Snapchat Storys unterhalten. Wenn sie schon nicht mehr glauben, dass du es verstehen musst, haben sie dich als «alt» abgestempelt.

 

«Ein Kater am Montag? Warst du nicht am Freitag im Ausgang?» Genau das ist ja das Problem! Der Kater vom Freitag streicht dir auch am Montagmorgen noch um den Kopf.

 

«Wollen Sie sich hinsetzen?», flötet einem im Bus die Teenagerin entgegen und ist sich in ihrer jugendlichen Unschuld oder Unerfahrenheit nicht bewusst, was diese Frage eigentlich aussagt. Nämlich: «Sie sehen aus, als wären Sie im Sitzplatz-Alter.» Wenn einen dieser Satz allerdings nicht mehr trifft, sondern man sich über die «netten jungen Leute» freut, ist man wirklich alt und kann den Sitz freundlich lächelnd annehmen.

 

«Grüezi», ein Wort das alles klar macht. Wenn dich die jungen Dinger anfangen mit «Sie» anzusprechen, sagt das mehr über dein Alter als dein Geburtsjahr.

 

«Ich gebe Ihnen eine etwas reichhaltigere Pflege als Muster mit.» Das  klingt zwar gut gemeint, heisst aber im Klartext, dass deine alternde Haut mehr Pflege braucht und man ihr das auch ansieht. Das gilt für Männer natürlich gleichermassen wie für Frauen.

Katerina Mistakidis
veröffentlicht: 2. März 2017 06:03
aktualisiert: 2. März 2017 11:39