7 Wege

Darum ist der Nagelknipser das beste und vielseitigste Tool

Christoph Thurnherr, 22. August 2020, 17:51 Uhr
In seiner Genialität oft verkannt: Der Nagelknipser.
© FM1Today
Überraschend vielseitig und in jedem Haushalt zu finden: der Nagelknipser. Das handliche Gerät eignet sich für eine Vielzahl von Tätigkeiten – vom Heimwerken bis zur Körperhygiene. 7 nicht ganz ernst gemeinte Anleitungen.

Wer handwerklich so untalentiert ist wie ich – zugegeben, dieser Kreis dürfte äusserst exklusiv sein –, der muss manchmal auf unkonventionelle Massnahmen zurückgreifen. Meine legendäre Unfähigkeit und die damit verbundene Ablehnung gehen sogar so weit, dass ich gar keine Werkzeuge besitze.

Trotzdem hat sich ein äusserst flexibles Hilfsmittel immer wieder hervorgetan: der Nagelknipser. Das beste und vielseitigste Werkzeug der Welt. Zumindest für mich.

Jetzt wird es ein bitzeli lustig und manchmal ein bitzeli grusig. Die Reinigung des Arbeitsgeräts zwischen den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten wird dringend empfohlen.

Nagelklupper als Schraubenzieher

Was hast du denn gedacht, wozu der dünne Haken da ist? Um Dreck unter deinen Fingernägeln hervorzuklauben? Ekelhaft. Nein, das dünne Metall eignet sich hervorragend als Ersatz-Schraubenzieher. Die gewundene Form macht es sogar möglich, dünnere Kreuzschrauben irgendwo rein- oder rauszudrehen.

Perfekt für kleinere Schrauben: Das geschwungene Ende. 

© FM1Today

Nägel aus der Wand lösen

Immerhin sind wir hier schon wieder bei den Nägeln, wenn auch anderer Art. Der gemeine Nagelknipser gibt eine wunderbare Zange ab. Einfach den Nagelknipser so bedienen, als wollte man sich die Zehennägel stutzen, und dann den zu entfernenden Nagelkopf (wir sind jetzt beim Nagel in der Wand oder so) auf der Seite einführen. Und ziehen und rütteln.

Kleinere Nagelköpfe können auch andersum rausgezogen werden. 

© FM1Today

Reinigen der elektrischen Zahnbürste

Hab ja gesagt, wird grusig. Alle paar Monate sollten wir den Kopf unserer elektrischen Zahnbürsten austauschen. Gute Gelegenheit, die Zahnbürste selbst auch mal richtig sauber zu machen. Denn ein bisschen Ablagerungen gibt es ja doch.

Dafür eignet sich die harte Rundung des Nagelknipsers einfach perfekt. Unter lauwarmem Wasser über die Zahnbürste fahren und die Rillen nicht vergessen.

Perfekter Brieföffner/Heftklammernentferner

Das längste ausfahrbare Teil weist perfekte Brieföffner-Masse auf. Da muss man wohl nicht all zu viel erklären: Rein mit dem Ding und durchziehen. Für kleinere Briefe eignet sich allenfalls das geschwungene Ende.

Das Ding kann einfach alles.

© FM1Today

Für den Fall, dass sich im geöffneten Brief ein sechsseitiger Versicherungsantrag befinden sollte, der im Eck zusammengeheftet wurde, bietet der Nagelknipser gleich die Anschlusslösung. Mit der «Zange» können die Ecken der Heftklammer aufgeklappt werden, ohne dass sich das Metall im dümmsten Fall ins Bett des Fingernagels gräbt.

Dann die Klammer herausziehen und den Antrag einscannen. Und der Gesellschaft mitteilen, sie möge doch nächstes Mal eine E-Mail schicken.

Orangen schälen

Natürlich kann man Orangen auch von Hand schälen. Bleibt aber ziemlich viel unter den Fingernägeln stecken und sollte man offene Wunden haben, kann das brennen. Natürlich gibt es auch Orangenschäler, die extra dafür konzipiert sind.

Es funktioniert aber auch wunderbar mit dem Schraubenzieher – beziehungsweise dem Fingernagel-Reiniger des heiligen Nagelknipsers. Man ritze die Orange einmal horizontal und danach vertikal ein. Die entstandenen Flächen kann man mit Hilfe des Knipsers ganz einfach lösen und abziehen.

Dann einmal quer durch die Orange durchstecken und aufklappen. En Guete! (Hoffe, du hast das Ding mal geputzt.)

Nasenhaare entfernen

Keinesfalls sollte man es mit dem Entfernen der Nasenhaare übertreiben, beim Ausreissen können sogar schlimme Entzündungen entstehen. Abhilfe schafft hier der Nagelknipser: Er kommt nur an Haare heran, die wirklich aus dem Riechorgan herausragen. Zudem kann er diese mit einem sauberen Schnitt abzwicken. Aber gut zielen, sonst kanns blutig werden.

Wir verzichten hier mal auf Bilder.

Flaschen öffnen

Natürlich gibt es Leute, die mit fast allem einen Flaschendeckel entfernen können – sei es ein Sturmgewehr, eine Schubkarre oder eine portable Klimaanlage. Doch im Gegensatz zu diesen primitiven Werkzeugen scheint der Nagelknipser geradezu für das Öffnen von Flaschen konzipiert worden zu sein.

Fortgeschritte benötigen dazu nur eine einzelne Kante, wie bei einem Feuerzeug. Anfänger jedoch falten den Knipser einfach zu einem Dreieck zusammen und erreichen so eine wunderbare Griffigkeit.

Und da gibt es Leute, die dafür die Zähne nehmen. Barbaren.

© FM1Today

So viel ist sicher: Diese praktischen Alltagstipps werden dein Leben (viel) besser machen. Ich frage mich, warum das Sackmesser zu solch einem Exportschlager wurde. Dabei ist der Knipser viel besser und kommt erst noch mit weniger Schnickschnack aus.

Und das überaus bequeme Stutzen der Nägel wurde gar nicht erwähnt.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 22. August 2020 17:50
aktualisiert: 22. August 2020 17:51