Das sind die grössten Film-Fails

Nina Müller, 7. Mai 2019, 15:16 Uhr
Auch bei Hochglanz-Produktionen wie Game of Thrones passieren Fehler.
Auch bei Hochglanz-Produktionen wie Game of Thrones passieren Fehler.
© GameOfThrones/HBO
«Game of Thrones» ist bekannt für seine ausgezeichnete Filmproduktion. Doch auch den besten passieren Fehler, so wie den Produzenten in der dritten Folge der achten Staffel. In einer Szene erkennt man einen Starbucks-Becher. Doch die GoT-Macher sind nicht die ersten, denen einen Fehler unterlaufen ist.

Eigentlich ist es ja schon fies, da geben sich einige Leute die grösste Mühe, um uns gut zu unterhalten und eine Szene möglichst realistisch wirken zu lassen. Dann geht dieses eine Mal ein Kaffeebecher vergessen und die ganze Welt zeigt mit dem Finger drauf und amüsiert sich königlich.

Erst am Sonntag ist die neue Folge von «Game of Thrones» erschienen und schon gibt es diverse Artikel und Memes über den kleinen Fehler der Macher: Bei Minute Fünfzehn hat sich ein Starbucks-Becher ins Bild geschlichen.

Die Produzenten nehmen den Fauxpas mit Humor und sagen dazu, dass Daenerys eigentlich einen Kräutertee bestellt hatte.

Doch die GoT-Produzenten sind bei weitem nicht die ersten, denen so etwas passiert. Wir haben für euch einige der grössten Film-Fails zusammengetragen.

1. Der Herzbube von «Alice im Wunderland»

Der Herzbube hat zwar ein Herz als Auge, je nach Szene ist es jedoch schwarz oder rot. Im Original ist die Augenklappe immer rot.

(Bild: Alice im Wunderland/ Walt Disney Pictures)
(Bild: Alice im Wunderland/ Walt Disney Pictures)

2. «Fantastische Tierwesen» und die zauberhaften Kunden

Diese Filmreihe ist voller Magie aber die folgende Zauberei war wahrscheinlich nicht geplant. Als Queenie bei der Klowaski Bäckerei ankommt, ist diese proppenvoll mit Menschen. Kaum hat sie das Geschäft betreten, ist sie die einzige Kundin.

(Bild: Fantastische Tierwesen / Warner Bros.)
(Bild: Fantastische Tierwesen / Warner Bros.)

 

3. Die Halskette in «Sherlock Holmes»

Sherlocks Geliebte kann offenbar auch zaubern. In einer Szene trägt sie eine Halskette, dann nicht, dann ist sie wieder da.

(Bild: Sherlock Holmes / Warner Bros.)
(Bild: Sherlock Holmes / Warner Bros.)

4. «The Wolf of Wallstreet» und seine protzige Golduhr

In «The Wolf of Wallstreet» wird geprotzt und gepöbelt was das Zeug hält. Bei so viel Drogen und Eskalationen kann es schon mal passieren, dass man das Mikrofon innert Sekunden in der anderen Hand hält– oder es ist einfach ein Kontinuitäts-Fehler.

(Bild: Wolf of Wallstreet / Paramount Pictures)
(Bild: Wolf of Wallstreet / Paramount Pictures)

5. Der magische Brief in «Harry Potter und der Stein der Weisen»

Auch bei diesem Zauberfilm geht man davon aus, dass dies kein magischer Trick war sondern ein Fehler. Das Siegel auf Harrys Einladung nach Hogwarts ist selber so aufgeregt darüber, dass es die Position wechselte.

(Bild: Harry Potter / Warner Bros.)
(Bild: Harry Potter / Warner Bros.)

6. «Titanic», das Schiff mit zwei Gesichtern

Bekanntlich ist die originale Titanic untergegangen. Vielleicht hatten die Produzenten deshalb Mühe, das Schiff korrekt nachzustellen. Denn in diesen zwei Szenen werden zwei komplett verschiedene Schiffe benutzt.

(Bild: Titanic / 20th Century Fox, Paramount Pictures)
(Bild: Titanic / 20th Century Fox, Paramount Pictures)

7. Der «Gladiator» und die Flugzeuge

Gladitatoren, Römer, Ausserirdische und Flugzeuge – in diesem Film ist alles möglich..., ah nein, das ist ja gar kein Superhelden-Film, sondern «Gladiator». Und das Flugzeug ein witziger Bildfehler.

(Bild: Der Gladiator / Universal Pictures)
(Bild: Der Gladiator / Universal Pictures)


Nina Müller
Quelle: nm
veröffentlicht: 7. Mai 2019 12:59
aktualisiert: 7. Mai 2019 15:16