Werbeaktion

Statt Premierenfeier – Bond badet lieber in Brigels

13. November 2020, 11:24 Uhr
Werbung

Quelle: zVg

Schon vier Mal wurde die Premiere des neuen James-Bond-Films «No Time to Die» verschoben. Ein Bündner Hotel glaubt den Grund dafür zu kennen: 007 versteckt sich in Brigels.

Es wäre nicht das erste Mal, dass James Bond, der Agent mit der Lizenz zum Töten, einen seiner Aufträge in der Schweiz zu Ende bringen muss. Nun scheint sich der Agent aber eher eine Auszeit in den Bündner Bergen zu gönnen. Ein Video zeigt Bond beim Baden, an der Bar oder bei der Massage.

Beim zweiten Blick erkennt man aber, dass mit dem flanierenden Geheimagenten, im Original gespielt von Daniel Craig, etwas nicht stimmt. Es handelt sich um das Thurgauer Double des Schauspielers, Martin Langanke. Hinter dem Video steckt nämlich eine Werbeaktion des Hotels La Val in Brigels.

«Das Schweizer Berg-Hideaway La Val Hotel & Spa deckt in seinem neuesten Video ‹No time for Hollywood: a never ending story› auf, was wirklich hinter dem verzögerten Kinostart steckt. Der Geheimagent hat sich nämlich bei ihnen eingenistet und tut alles, um seine Rückkehr aus dem gemütlichen Brigels zu verhindern», heisst es in einer Medienmitteilung.

«In diesen Zeiten muss man alles mit Humor nehmen. Ich finde es toll, dass Bond im Video aus der typischen Rolle fällt und zeigt, dass Agenten die freie Zeit auch anders zu nutzen wissen und den roten Teppich gerne meiden», ergänzt Bond-Double Martin Langanke.

Wie sich der Thurgauer als Doppelnull-Agent macht, siehst du oben im Video.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 13. November 2020 20:41
aktualisiert: 13. November 2020 11:24