USA

Studenten veranstalten Trauerfeier wegen «Taco Bell»-Schliessung

2. März 2020, 15:28 Uhr
Studenten veranstalteten eine Trauerfeier wegen der Schliessung eines «Taco Bell»-Ladens. (Symbolbild)
© iStock
Zutiefst erschüttert waren die Studenten der Pennsylvania-State-Universität, als sie hörten, dass ihre «Taco Bell»-Filiale schliesst. Kurzerhand veranstalteten sie eine Trauerfeier.

Mit Kerzen, Blumen und Feuerzeug versammelten sich die Studenten der Pennsylvania-State-Universität am Sonntagabend vor «Taco Bell». Es sollte aber keine Trauerfeier für eine verlorene Person werden. Viel mehr betrauerten die Studenten die Schliessung der «Taco Bell»-Filiale in der Nähe der Hochschule.

«Taco Bell war unser Zuhause und hat unserem Leben Würze verliehen», sagte ein Student an der Feier. Es seien alle erschüttert gewesen, als sie von der Schliessung des Lokals hörten. Das «Taco Bell»-Restaurant war der Treffpunkt der Studenten. Es hatte täglich bis um drei Uhr morgens offen, am Wochenende gar bis vier Uhr. «Mein Freund war am Boden zerstört. Die Leute sind besorgt darüber, wohin sie in Zukunft gehen sollen», sagt der Student weiter. 

Der Standort wurde am vergangenen Mittwoch unerwartet geschlossen. Kurz darauf wurde eine Facebook-Veranstaltung erstellt. Sie rief zu einer Mahnwache auf, der viele Studenten folgten. 

(gbo)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 2. März 2020 15:28
aktualisiert: 2. März 2020 15:28