75 Jahre

«Hmm, erzähl' mir von Pippi Langstrumpf!»

19. Mai 2020, 11:19 Uhr
Sie hat ein Haus, ein Äffchen und ein Pferd und ist darüber hinaus auch noch das stärkste Mädchen der Welt: Vor 75 Jahren kam das erste Werk über Pippi Langstrumpf heraus. Astrid Lindgren schuf mit ihr eine bis heute unerreichte Figur.

Die wohl grösste Erfolgsgeschichte der Weltliteratur für Kinder begann am Bett eines siebenjährigen schwedischen Mädchens. «Pippi Langstrumpf wurde in dem Moment geboren, als ich zu meiner Mutter sagte: Bitte erzähl' mir mehr Geschichten», erinnert sich Astrid Lindgrens Tochter Karin Nyman. Sie habe damals krank im Bett gelegen und gewollt, dass ihre Mutter sie weiter unterhalte. Fast schon verzweifelt habe Lindgren darauf gefragt, was sie ihr denn noch erzählen könne, sagt Nyman. «Und da habe ich gesagt: Hmm, erzähl' mir von Pippi Langstrumpf! Es war bloss ein Name, der mir in den Sinn gekommen ist.»

Bücher und Filme gleich beliebt

Millionen von Kindern haben sich von Pippis wilden Geschichten begeistern lassen, sei es in Lindgrens Werken oder den ebenso berühmt gewordenen Pippi-Filmen mit Inger Nilsson in der Hauptrolle. Und Pippi ist bis heute Vorbild für Heranwachsende in aller Welt, hat aber auch den Feminismus und den Respekt vor Kindern gefördert.

Das Manuskript zum 10. Geburtstag

All das war am zehnten Geburtstag von Karin Nyman noch undenkbar. Damals, am 21. Mai 1944, erhielt sie von ihrer Mutter ein ganz besonderes Geschenk. «Ich habe das Manuskript von Pippi Langstrumpf bekommen, als ich zehn Jahre alt geworden bin», sagt Nyman im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Ein Jahr später, im Jahr 1945, kam «Pippi Långstrump» in der schwedischen Erstausgabe in den Handel - das ist der Grund, warum in diesem Jahr offiziell der 75-jährige Geburtstag von Pippi Langstrumpf gefeiert wird.

Wobei der Grossteil der Jubiläumsveranstaltungen, die rund um Karin Nymans Geburtstag an diesem Donnerstag (21. Mai) stattfinden sollten, wegen der Corona-Pandemie ausfallen muss oder auf Eis liegt.

Der Verlag Friedrich Oetinger, der damals bereits die deutsche Erstausgabe veröffentlicht hatte, hat nun pünktlich zu Pippis 75. Geburtstag eine Reihe von Jubiläumsprodukten und Neuerscheinungen in den Buchhandel gebracht. Zudem haben Lindgrens Nachfahren gemeinsam mit Save the Children in diesem Jahr die Kampagne «Pippi of Today» (Pippi von heute) ins Leben gerufen, um mit Pippis Hilfe auf die prekäre Lage von Mädchen auf der Flucht aufmerksam zu machen. Auch ohne Festveranstaltungen gerät Pippi Langstrumpf somit auch nach 75 Jahren nicht in Vergessenheit.

Quelle: dpa
veröffentlicht: 21. Mai 2020 09:27
aktualisiert: 19. Mai 2020 11:19