Anzeige
Das Zelt

In dieser Show werden Alltagshelden zu Stars

23. Dezember 2020, 12:10 Uhr
In der neuen TV-Show «Stars und Heldä» beleuchten Schweizer Musiker die Helden des Alltags. Das TV-Format wurde von dem Direktorenpaar des Unterhaltungszirkus «Das Zelt» entwickelt. Mit der Show wollen sie eine positive Botschaft verbreiten.

Personen mit schweren Krankheiten, Organisationen für Krebsbetroffene oder einfach Personen mit einer besonders positiven Lebenseinstellung: Für Cathrine Steiner sind sie alle Alltagshelden. Die Direktorin des Unterhaltungszirkus «Das Zelt» hat mit ihrem Mann und Zirkusdirektor Adrian Steiner eine neue TV-Show entwickelt, in der Alltagshelden zu Stars werden. Das Format «Stars und Heldä» wird am 27. Dezember auf Sat.1 Schweiz ausgestrahlt.

Alltagshelden in der Show sind etwa die ehrenamtlichen Kosmetikexpertinnen und «Mutmacherinnen» der Stiftung «Look good feel better». Eine Organisation, die kostenlose Schmink-Workshops für Krebspatienten organisiert, um ihr Selbstbewusstsein zu stärken. «Die Alltagshelden sind Menschen, die voll und ganz im Leben stehen. Es geht dabei nicht um riesige Heldentaten, sondern darum, dass sie mit Freude und Mitgefühl durchs Leben gehen und andere dazu ermutigen, selbst stark zu sein», so Steiner. So etwa auch ein Mann, der eine besonders positive Lebenseinstellung hat. «Jeder von uns kann ein Held sein.»

Das Zelt nutzt Künstler, Know-How und Location für TV-Show

«Wir wollten eine Sendung machen, in der wir Leute zeigen, die sich auch in schwierigen Situationen befinden, aber das Beste daraus machen», sagt Steiner, die die Show moderieren wird. Eine solche Show sei jetzt gefragt. «Wir wollen mit einer positiven Botschaft hinausgehen.» Auch «Das Zelt» hat mit der schwierigen Corona-Situation zu kämpfen. Doch man habe daraus das Beste gemacht und eine neue Möglichkeit gefunden, Künstler, Know-How und Location zu nutzen.

Stephanie Heinzmann und Baschi diskutieren mit

In der der Show werden die Helden in einem Videoclip vorgestellt. Auf einer Couch sprechen  Schweizer Musiker wie Stefanie Heinzmann, Anna Rossinelli, Baschi und Bligg mit den Helden und der Moderatorin anschliessend über die bewegenden Geschichten. Zu jeder Geschichte gehört dann auch ein Song, den der Künstler vortragen wird.

Auch wenn «Das Zelt» vielleicht nächstes Jahr wieder auf Tournee gehen kann, die Show soll weitergehen. «Es ist ein Format, das unter einem guten Stern steht», sagt Moderatorin Cathrine Steiner.

(gbo)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 26. Dezember 2020 16:37
aktualisiert: 23. Dezember 2020 12:10