Anzeige
Pudus

Jö! Diese Hirsche werden nur so gross wie Hasen

29. Juli 2021, 13:26 Uhr
Pudus sind die kleinsten Hirsche der Welt. Sie werden nicht viel grösser als Hasen und leben vornehmlich in Südamerika. Durch Jagd und Zerstörung des Lebensraums ist die Art jedoch bedroht.
Die Pudus sind die kleinsten bekannten Hirsche der Welt.
© getty

Schon bei unseren eigenen Rehen schmelzen uns zuweilen die Augen, sollten wir per Zufall eines am Waldrand entdecken – oder die Sichtung im Zoo erzwingen. Bambis entlocken uns «Ooohs» und «Jööös» ohne Ende. Diese grossen braunen Augen und die herzigen Nasen – gibt es was herzigeres?

Die Antwort ist: Ja. Und zwar Hirsche. Natürlich nicht irgendwelche, sondern die zuckersüssen Pudus aus Südamerika. Das sind mehr oder weniger normale Hirsche, nur werden sie nicht grösser als Hasen. Und die Männchen haben so kleine Hörnchen.

Kleinster Hirsch der Welt

Die Pudus erreichen eine Schulterhöhe von 25 bis 43 Zentimetern. Wie richtige Hirsche sehen sie irgendwie nicht aus, dazu passt ihre Klassifizierung: Sie gehören zur Unterfamilie der Trughirsche.

Die Pudus sind die kleinsten bekannten Hirsche der Welt. Viel weiss man über die Gattung jedoch nicht. Der Pudu scheint jedoch hirschuntypisch ein guter Kletterer zu sein und kann an schräg stehenden Baumstämmen hinaufklettern.

Gefährdete Tierart

Die Bestände der Hirschart gehen jedoch zurück. Auf die Pudus wird zum einen Jagd gemacht und wie bei vielen anderen Arten geht auch ihr Lebensraum immer mehr verloren, beziehungsweise wird zerstört.

Die IUCN (Internationale Union zur Bewahrung der Natur) listet die Art als gefährdet. Ein Grund mehr, sich an den süssen Mini-Hirschlein zu ergötzen.

(thc)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 29. Juli 2021 16:05
aktualisiert: 29. Juli 2021 13:26