Kinotipp «John Wick Chapter 4»

Keanu Reeves ist als Profikiller nicht totzukriegen

Joelle Maillart, 19. Januar 2023, 16:14 Uhr
Im actionreichen vierten Teil von « John Wick» ist Keanu Reeves auf ein Neues der Gefürchtete und Gejagte. Angetrieben von der Wut kämpft er mit Laurence Fishburne gegen die Bösen der Hohen Kammer.

Quelle: Ascot

Anzeige

Er wollte vor Jahren dem Auftragskiller-Leben den Rücken kehren. Dann starb seine Frau an einer Krankheit, sein Hund wurde brutal getötet und sein Mustang gestohlen. John Wick wurde regelrecht aufgefordert, wieder zu töten.

«John Wick Chapter 4» ist der vierte Teil eines Profikillers, der eigentlich schon lange zur Ruhjagt Keanu Reeves dieses Mal die Bösewichte der Hohen Kammer. Jene, die ihm zuerst den Rücken freihalten und ihn in der nächsten Minute auf der Kopfschuss-Liste haben.

Wie man Wick kennt, ist er jedoch nicht so schnell totzukriegen. An seiner Seite hat er Laurence Fishburne, der selbst sein Reich der Hohen Kammer abtreten musste. Geschunden und von der Wut getrieben tun sich Reeves und Fishburne zusammen, um Jagd auf die Mitglieder der Hohen Kammer zu machen.

Nichts für schwache Nerven, denn Blutspritzer und gebrochene Arme sind bei John Wick an der Tagesordnung.

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 19. Januar 2023 16:14
aktualisiert: 19. Januar 2023 16:14