Acht Tänzer mit dem Prix de Lausanne ausgezeichnet

9. Februar 2019, 20:22 Uhr
Tänzerinnen und Tänzer wärmen sich für den Wettkampf auf. Am Prix de Lausanne sind am Samstag acht junge Tänzerinnen und Tänzer ausgezeichnet worden.
Tänzerinnen und Tänzer wärmen sich für den Wettkampf auf. Am Prix de Lausanne sind am Samstag acht junge Tänzerinnen und Tänzer ausgezeichnet worden.
© KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD
Acht junge Tänzerinnen und Tänzer sind am Samstag mit dem Prix de Lausanne ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit einem Ausbildungsstipendium an einer Schule oder in einer Compagnie verbunden. An der 47. Ausgabe des Prix de Lausanne beteiligen sich 75 Tänzerinnen und Tänzer aus 19 Ländern.

21 standen am Samstag im Finale. Der erste Preis ging an die Amerikanerin Mackenzie Brown. Die 16-Jährige wurde ausserdem mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Die weiteren sieben Preisträger stammen aus Brasilien, Japan, China und Portugal und sind zwischen 15 und 18 Jahre alt, wie einer Mitteilung der Organisatoren vom Samstagabend zu entnehmen ist.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 9. Februar 2019 20:08
aktualisiert: 9. Februar 2019 20:22