Jordanien

Antiker Schrein von Jägern aus der Jungsteinzeit entdeckt

23. Februar 2022, 17:11 Uhr
Archäologen haben im Osten Jordaniens eine fast 9000 Jahre alte Wohnanlage mit einem Schrein von Jägern entdeckt. Die Anlage aus der Jungsteinzeit sei sehr gut erhalten, teilte der an der Ausgrabung beteiligte Archäologe Wael Abu Asise vom Französischen Institut für den Nahen Osten mit.
Ein Team jordanischer und französischer Archäologen gab bekannt, dass sie ein etwa 9000 Jahre altes Heiligtum gefunden haben.
© Keystone/Tourism Ministry/AP/Uncredited

Die antike Stätte befindet sich seinen Angaben nach in der Nähe von Fanganlagen in der Wüste. Diese sogenannten «Wüstendrachen» sind lange Steinmauern, mit denen Jäger damals wohl umherziehende Gazellen einkesselten, um sie zu schlachten, wie Forscher heutzutage annehmen. Den Archäologen zufolge ist die Stätte in Jordanien die «erste und älteste Entdeckung» von Wohnanlagen dieser Jäger. 

Im Schrein entdeckten die Forscher eigenen Angaben zufolge zwei grosse Steine mit Schnitzereien. In einen 112 Zentimeter grossen Stein aus Kalk sei etwa ein menschliches Gesicht eingraviert. Auch einen Altar und Tierfiguren habe das Team jordanischer und französischer Wissenschaftler gefunden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Februar 2022 17:11
aktualisiert: 23. Februar 2022 17:11
Anzeige