Unterhaltung
Kultur

Auf der Bregenzer Festbühne starten die Proben

Kultur

Auf der Bregenzer Festbühne starten die Proben

· Online seit 13.06.2024, 17:10 Uhr
Die Bregenzer Festspiele haben am Donnerstag mit den Proben für ihre Hauptproduktion «Der Freischütz" begonnen. Die 1821 uraufgeführte Oper von Carl Maria von Weber wird 2024 und 2025 nach einer Fassung von Regisseur Philipp Stölzl aufgeführt. Premiere ist am 17. Juli.
Anzeige

Auf der Bühne am Bodenseeufer liess Stölzl ein zerstörtes Dorf in winterlicher Sumpflandschaft mit kahlen Bäumen und windschiefen Häusern aufbauen, wie die österreichische Nachrichtenagentur apa berichtete. Die Darstellerinnen und Darsteller konnten die Proben auf der Seebühne am Donnerstag bei trockener Witterung und Sonnenschein starten.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Zunächst werden Sängerinnen und Sängern die Szenen einüben. Mit der Ankunft der Wiener Symphoniker am 8. Juli sollten sich Gesang, Musik, Kostüm, Licht und weitere Technik zu einem Ganzen zusammenfügen.

Eröffnet werden die Festspiele in Bregenz am 17. Juli mit der Premiere der Oper. Die Saison dauert bis 18. August. Geplant sind 28 Vorführungen mit insgesamt mehr als 190'000 Zuschauerinnen und Zuschauern.

Das Bühnenbild bei den Bregenzer Festspielen wechselt alle zwei Jahre. Bis zum vergangenen Jahr war auf der Seebühne Giacomo Puccinis «Madame Butterfly» zu sehen.

(sda)

veröffentlicht: 13. Juni 2024 17:10
aktualisiert: 13. Juni 2024 17:10
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige