Coronavirus - Musik

Baloise Session abgesagt - Baschi eröffnet Online-Konzertreihe

21. Januar 2021, 12:35 Uhr
Gesitteter als üblich: Der Basler Sänger Baschi eröffnet am kommenden Montag die Livestreaming-Konzertserie «Baloise.Session@home».
© Keystone/KARINE & OLIVER
Die Baloise Session in Basel findet erst 2022 wieder statt. Nach der Ausgabe 2020 haben die Veranstalter auch das diesjährige Musikfestival wegen der Corona-Pandemie abgesagt - und bieten erneut eine Alternative im Internet.

Künstlerinnen und Künstler seien für verbindliche Konzertzusagen weiterhin kaum zu haben, teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Ohne Planungs- und finanzielle Sicherheit sei die Baloise Session im im kommenden Spätherbst jedoch nicht durchführbar.

Als Trost für das Publikum können die Organisatoren des traditionsreichen Indoor-Musikfestivals dank der Unterstützung ihrer Sponsoren ihre Livestreaming-Konzertserie «Baloise.Session@home» fortsetzen. Eröffnet wird diese am Montag, 25. Januar, mit einem Akustikkonzert des Basler Musikers Baschi.

Die Show werde auf jeden Fall «gesitteter» als gewohnt, sagte der 34-Jährige auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Er, der es gewohnt ist, dass hunderte Fans vor ihm toben, «will Wohnzimmer-Feeling, das Authentische, Intime rüberbringen. Die Leute sollen quasi neben mir sitzen, während wir spielen.»

Nicht nur fühlt sich Baschi geehrt, an einem Festival zu spielen, an dem in der Vergangenheit namhafte Acts wie Iggy Pop, Stephan Eicher, Zaz, Amy Macdonald oder John Legend auftraten. «Ich habe auch schöne, persönliche Erinnerungen an die Location, das Atlantis.» Noch bevor er selber als Sänger durchstartete, habe er dort zahlreiche Konzerte besucht. «Von Patent Ochsner beispielsweise», einer Band, die bis heute zu seinen liebsten gehört.

Die 35. Ausgabe der Baloise Session findet vom 28. Oktober bis 17. November 2022 statt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Januar 2021 12:30
aktualisiert: 21. Januar 2021 12:35