Anzeige
USA

Besetzung für Film über Weinstein-Skandal wächst an

24. August 2021, 09:23 Uhr
Die Besetzung für den Film «She Said», der sich um die Enthüllung des Weinstein-Skandals dreht, wächst weiter an. Zu Carey Mulligan («Promising Young Woman») und Zoe Kazan («The Big Sick») gesellt sich nun die britische Schauspielerin Samantha Morton (44, «Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind», «The Walking Dead»), wie das Branchenblatt «Hollywood Reporter» am Montag berichtete. Regie führt die deutsche Filmemacherin Maria Schrader («Unorthodox»).
Die deutsche Regisseurin Maria Schrader.
© Keystone/Reuters/Pool/Axel Schmidt

Mulligan und Kazan spielen die «New York Times»-Reporterinnen Jodi Kantor und Megan Twohey, die im Herbst 2017 Vorwürfe von sexuellem Missbrauch gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein öffentlich gemacht hatten. Gemeinsam mit Ronan Farrow vom «New Yorker» gewannen sie einen Pulitzer-Preis für ihre Enthüllungen. Morton soll die frühere Weinstein-Assistentin Zelda Perkins spielen, die den Mogul Ende der 1990er Jahre wegen Belästigungen anzeigen wollte, dann aber gemeinsam mit einer Kollegin Schweigegeld bekam und sich verpflichten musste, nicht über die Vorfälle zu reden.

Weinstein war 2020 in New York wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung zu einer Haftstrafe von 23 Jahren verurteilt worden. In Los Angeles kommt ein weiterer Prozess auf ihn zu.

Das Drehbuch für «She Said» stammt von der Britin Rebecca Lenkiewicz («Ida»). Brad Pitt ist mit seiner Produktionsfirma Plan B Entertainment als Produzent an Bord. Die Dreharbeiten sind laut «Hollywood Reporter» in New York angelaufen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. August 2021 08:45
aktualisiert: 24. August 2021 09:23