Anzeige

Bond-Girl Tania Mallet im Alter von 77 Jahren gestorben

1. April 2019, 12:50 Uhr
Die britische Schauspielerin Tania Mallet, die im James-Bond-Film «Goldfinger» die Geliebte des Geheimagenten spielte, ist tot. Die Cousine von Oscar-Preisträgerin Helen Mirren wurde 77 Jahre alt.
Tania Mallet (links), hier zusammen mit Eunice Gayson (Mitte) und Britt Ekland (rechts) posieren im September 2012 in London. Mallet, die im James-Bond-Film «Goldfinger» die Geliebte des Geheimagenten spielte, starb Ende März 2019 im Alter von 77 Jahren. (Archiv)
© Keystone/AP Invision/Jonathan Short

Die Britin war in den 1960er Jahren ein gefragtes Model und bemühte sich ohne Erfolg bereits um eine Rolle in der Bond-Episode «Vom Russia with Love». Später spielte sie in «Goldfinger» (1964) an der Seite von Sean Connery Tilly Masterson, die den Tod ihrer Schwester, der Bond-Geliebten Jill Masterson (gespielt von Shirley Eaton), rächen will und ermordet wird. Es blieb Mallets einzige Filmrolle.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 1. April 2019 09:55
aktualisiert: 1. April 2019 12:50