Bundesrat Berset und Startänzer Polunin weihen Julier-Turm ein

19. Juli 2017, 17:18 Uhr
Der Theaterturm auf dem Julier wird am Vorabend des Nationalfeiertag eröffnet. Bundesrat Alain Berset spricht über die Identität und Reformfähigkeit der Schweiz und YouTube-Star Sergej Polunin tanzt sein neuestes Solo.
Der Theaterturm auf dem Julier wird am Vorabend des Nationalfeiertag eröffnet. Bundesrat Alain Berset spricht über die Identität und Reformfähigkeit der Schweiz und YouTube-Star Sergej Polunin tanzt sein neuestes Solo.
© Keystone/Bowie Verschuuren
Am 31. Juli wird der Theaterturm des Origen-Festivals auf dem Julierpass eingeweiht. Bundesrat Alain Berset hält eine Rede zum Nationalfeiertag und der Tänzer Sergej Polunin - mit «Take me to Church» zum YouTube-Star geworden - zeigt sein neuestes Solo.

Ausserdem werden Fragmente der dreisprachigen Oper «Apocalypse» von Gion Antoni Derungs gezeigt; sie geben einen Vorgeschmack auf die vollständige Aufführung, die in der ersten Hälfte August auf dem Programm steht.

Der Julierturm wurde in zweieinhalbmonatiger Bauzeit erstellt und kostete bisher zwei Millionen Franken. Ihn winterfest zu machen wird eine weitere Million verschlingen, wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten. Dieses Geld müsse in den kommenden Monaten aufgebracht werden.

Laut Origen war die biblische Geschichte über den Turmbau zu Babel die Inspiration für das Projekt auf dem Julier. Der Babylon-Mythos erkläre die Mehrsprachigkeit der Welt. Am Julierpass, der grosse Sprachräume trenne und verbinde, spiegle sich der Mythos in der kulturellen Realität des Kantons Graubünden.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 19. Juli 2017 16:48
aktualisiert: 19. Juli 2017 17:18