Katholische Kindheit

Carolin Kebekus hatte als Kind Angst vor Jesus am Kreuz

7. Oktober 2019, 14:40 Uhr
Carolin Kebekus hatte als Kind Angst vor Jesus am Kreuz. (Archiv)
Carolin Kebekus hatte als Kind Angst vor Jesus am Kreuz.
© Keystone/DPA/OLIVER BERG
Die Komikerin Carolin Kebekus hat nach eigenen Worten in ihrer katholischen Kindheit in Köln Angst vor Jesus gehabt.

"Irgendwann wurde in unserer Kirche, die sonst sehr modern war, ein Kreuz aufgehängt. Ich habe Angst vor Jesus bekommen, er hing da völlig ausgemergelt, voller Blut. Und ich dachte: Gleich dreht der sich um, gleich macht der die Augen auf", sagte die Komikerin im Gesprächspodcast "Am Tresen" der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (F.A.Z.), der am Montag im Blatt in Teilen abgedruckt ist. "Ich habe von meiner Oma diesen Jesus kennengelernt, der alles sieht, alles beurteilt, und der böse ist, wenn man was falsch macht, und einen auch bestraft", sagte Kebekus über ihre polnische Grossmutter.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Oktober 2019 14:35
aktualisiert: 7. Oktober 2019 14:40