Jungtalente

Diese Nachwuchsbands stehen im BandXOst-Finale

10. November 2020, 11:11 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today

Sie sind die Musik-Nachwuchstalente aus der Ostschweiz: die Finalistinnen und Finalisten des BandXOst 2020. Von anfangs 55, messen sich nun die acht besten Bands am 28. November beim «Grande Finale» in der Grabenhalle in St.Gallen.

Eine Bühne. Eine Band. Ein Publikum. Die Meute tanzt zu den Beats und grölt die Songtexte mit. Die Band, so scheint es, spielt und singt sich die Seele aus dem Leib – sie tut alles für ihr Publikum. Wir wissen beinahe nicht mehr, wie sich das anfühlt, wenn der Bass die Brust zum Vibrieren bringt und die Songtexte, die wir mitsingen, uns alles andere vergessen lassen. Die Musikbranche steht für uns Konzertgänger schon länger beinahe still. Doch das heisst nicht, dass sich nichts tut. In der Ostschweiz zum Beispiel sucht man derzeit nach dem nächsten, besten Nachwuchstalent. Acht Bands haben es in das Finale des BandXOst geschafft.

Trash-, Nu- oder einfach nur Metal

Unter anderem ist das die Band Mirkwood Spiders. Die vier Jungs stammen aus Sargans, Maienfeld und Fideris und machen Rockmusik. Solo-Künstlerin Shania Brogna aus Niederuzwil hat die Jury mit ihren intimen Songtexten berührt. Trash-Metal – wer jetzt auch nicht gerade weiss, was das genau ist, hört sich am besten die Musik von Honor an. Die vier Jungs aus Romanshorn, Flawil und Bronschhofen stehen ebenfalls im Finale.

Weiter geht es mit Metal, dieses Mal Nu-Metal: No More Honey aus Chur, Fürstenau, Tomils und Scharans hat schon drei Mal am BandXOst teilgenommen, jetzt haben sie den Sprung ins Finale geschafft. Er stammt aus Südafrika und lebt in St.Gallen: Rapture tritt als Rapper und DJ auf. Auch das Hip-Hop-Duo Clique 713 hat mit seiner Darbietung überzeugt. Die zwei letzten Bands im «Grande Finale» sind Sort of Sad und Corpus Delikti. Corpus Delikti ist eine Metal-Band aus Berg, Mauren, Amriswil und Weinfelden, Sort of Sad ein Elektro-Pop-Duo aus Herisau und Gais.

Finale in der «Graben»

Wie immer gibt es für den ersten bis dritten Rang tolle Preise. Wer den BandXOst gewinnt, darf an fünf Festivals auftreten, unter anderem am OpenAir St.Gallen. Ausserdem locken Studiozeit, Coaching und Medienauftritte. Das Finale findet am 28. November in der Grabenhalle in St.Gallen statt. Die letztjährigen Sieger, Mischgewebe, treten auch auf. Weil die Anzahl Gäste wegen der Corona-Massnahmen beschränkt ist, kannst du das Finale hier live verfolgen.

(sk)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 11. November 2020 18:26
aktualisiert: 10. November 2020 11:11