Embryo-Skulpturen aus alten Liftkabeln

1. Juni 2018, 09:05 Uhr
Der taiwanesische Künstler Kang Mu-Xiang letzte Woche mit einer 1,5 Tonnen schweren "Embryo"-Skulptur aus recycleten Liftkabeln - genannt "Unlimited Life" - in Hamburg. Weitere solche Skulpturen stehen derzeit auch am New Yorker Broadway.
Der taiwanesische Künstler Kang Mu-Xiang letzte Woche mit einer 1,5 Tonnen schweren "Embryo"-Skulptur aus recycleten Liftkabeln - genannt "Unlimited Life" - in Hamburg. Weitere solche Skulpturen stehen derzeit auch am New Yorker Broadway.
© Keystone/DPA/AXEL HEIMKEN
Skulpturen aus alten Liftkabeln sind in einer Ausstellung unter freiem Himmel in New York zu sehen. Die sieben grossen Werke stammen von dem taiwanesischen Künstler Kang Mu-Xiang und stehen auf einer Verkehrsinsel auf dem Broadway mitten in Manhattan.

Die Liftkabel waren einst in einem Hochhaus in der taiwanesischen Hauptstadt Taipei verbaut. Künstler Kang recycelte die dicken Kabel formte daraus mannshohe Embyro-artige Figuren. Die Ausstellung mit dem Titel «Rebirth» ist noch bis zum 15. September zu sehen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 1. Juni 2018 08:54
aktualisiert: 1. Juni 2018 09:05