Anzeige
Kulturpreise

Förderpreis für Simona Specker - Kulturpreis für Max Aeberli

29. September 2020, 11:46 Uhr
Der Förderpreis der St. Gallischen Kulturstiftung geht an die Werdenberger Schauspielerin und Regisseurin Simona Specker, den Kulturpreis erhält der Rapperswiler Musiker und Dirigenten Max Aeberli.
Die Werdenberger Schauspielerin und Regisseurin Simona Specker wird mit dem Förderpreis der St. Gallischen Kulturstiftung ausgezeichnet. (Archivbild)
© Keystone/GIAN EHRENZELLER

Simona Specker stand bereits als Teenager auf der Bühne verschiedener Theaterproduktionen. 2014 spielte sie dann die Hauptrolle im Spielfilm «Das Deckelbad». Zuletzt war sie in der neuesten Produktion der Freiluftbühne Rüthi als Anna Göldi zu sehen.

Sie sei nicht nur als Darstellerin unbequemer Frauen «eine Wucht», sondern auch in ihren Theaterproduktionen, bei denen sie seit bald zehn Jahren Regie führe, teilte die St. Gallische Kulturstiftung am Dienstag mit. Überall spüre man ihren Mut, ihre Vielseitigkeit und ihren Gestaltungswillen.

Max Aeberli ist in Rapperswil Musiker, Chorleiter und Dirigent. Er gründete und leitet verschiedene Chöre und orchestrale Grossprojekte. Aeberli habe einen innovativen Zugang zu sakraler, lyrischer, zeitgenössischer und experimenteller Musik, die oft an speziellen Orten aufgeführt werde. «Dies mit inniger Verbundenheit zu den Werken, Inhalten und Sängerinnen und Sängern», würdigt ihn die Kulturstiftung.

Aeberlis Arbeit sei im Kanton St. Gallen verankert, strahle aber weit über die Landesgrenzen hinaus. Oft suche er nach unbekannten Werken, mit denen er für Schweizer Erstaufführungen sorge.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. September 2020 11:46
aktualisiert: 29. September 2020 11:46