Deutschland

Helena Zengel: Nominierung für Golden Globe ist schon der Preis

1. März 2021, 16:57 Uhr
Die zwölfjährige Helena Zengel bekam zwar keinen Golden Globe, kann aber trotzdem stolz sein. Foto: Magdalena Höfner/magdalena hoefner photography /dpa
© Keystone/magdalena hoefner photography/Magdalena Höfner
Die zwölf Jahre alte Helena Zengel sieht die Nominierung für einen Golden Globe bereits als Auszeichnung. «Ich freue mich für Jodie Foster, die Nominierung ist schon der Preis», sagte Zengel der Deutschen Presse-Agentur am Montag.

Der Golden Globe für die beste Nebendarstellerin ging in der Nacht an Forster (58) für deren Rolle in dem Polit-Thriller «The Mauritanian». Auf die Frage, wie es ihr gehe, antwortete Zengel: «Na super, wie soll's mir gehen, ich bin ausgeschlafen, hab mich gefreut, dass ich dabei sein durfte.»

In dem Western «Neues aus der Welt» spielte die Schülerin an der Seite von Oscar-Preisträger Tom Hanks ein verwaistes Mädchen, das von einem indigenen Volk grossgezogen wurde. Hanks habe sich nach der Preisverleihung bereits bei ihr gemeldet: «Er hat mir geschrieben und zur Nominierung gratuliert und er hofft, dass ich einen schönen Abend hatte, und dass er mich lieb hat», sagte Zengel. Über mögliche bevorstehende Projekte könne sie nicht sprechen, «aber ich kann euch versprechen, dass ihr Neues von mir hören werdet», kündigte Zengel an.

Zengel hatte die Preisvergabe in einer Live-Schalte aus Berlin mitverfolgt. Es sei ihr teils schwer gefallen, wach zu bleiben, und nach der Veranstaltung sei sie direkt ins Bett gefallen. Wegen der Corona-Pandemie lief die Show weitgehend im Online-Format auf Bühnen in Beverly Hills und New York ab.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. März 2021 16:45
aktualisiert: 1. März 2021 16:57