«Kingsman» und «Lego» verdrängen «American Made»

25. September 2017, 16:34 Uhr
V.l.n.r.: Taron Egerton, Colin Firth und Pedro Pascal in «Kingsman: The Golden Circle.» In der Deutschschweiz legte der Film am Wochenende einen starken Start hin. (Archivbild)
V.l.n.r.: Taron Egerton, Colin Firth und Pedro Pascal in «Kingsman: The Golden Circle.» In der Deutschschweiz legte der Film am Wochenende einen starken Start hin. (Archivbild)
© Keystone/AP/Giles Keyte
Wie in Nordamerika hat auch in der Deutschschweiz am Wochenende «Kingsman: The Golden Circle» die Spitze der Kinocharts übernommen. Weit abgeschlagen folgte «The Lego Ninjago Movie (3D)». Den vergleichsweise besten Start hatte aber «It» in der Romandie.

In absoluten Zahlen verzeichnete «Kingsman» zwar mehr Ticketverkäufe, aber gemessen an den Leinwänden, auf denen die Filme liefen, hatte der Gruselfilm über den mörderischen Clown Pennywise bessere Karten. Wenn «It» nächsten Donnerstag in den Deutschschweizer Kinos startet, dürften die Zahlen auch hier imposant sein.

Einen ganz eigenen Geschmack verrieten am Wochenende die Tessiner: «Kingsman: The Golden Circle» startete dort nur auf Platz drei. Die Führung übernahm das neu gestartete Teenager-Drama «Everything, Everything», obwohl es nur in halb so vielen Kinos lief wie «Kingsman» und «Cars 3». In der Deutsch- und Westschweiz lief «Everything, Everything» schon im Juni.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 25. September 2017 16:28
aktualisiert: 25. September 2017 16:34