"McDreamy" im Gespräch für "Bridget Jones 3"

11. September 2015, 13:51 Uhr
Man könnte es Bridget Jones nicht verdenken, wenn sie sich in ihrem dritten Film mit Patrick Dempsey kurzschliessen würde (Archiv)
Man könnte es Bridget Jones nicht verdenken, wenn sie sich in ihrem dritten Film mit Patrick Dempsey kurzschliessen würde (Archiv)
© /AP AGOEV/Evan Agostini
Niemand geringerer als "McDreamy" ist in finalen Gesprächen für den dritten Teil der "Bridget Jones"-Filmreihe: US-Schauspieler Patrick Dempsey, bekannt als Traummann aus "Grey's Anatomy", soll an der Seite von Renee Zellweger in "Bridget Jones's Baby" spielen.

Dempsey könnte damit in die Fussstapfen des Briten Hugh Grant treten, der zuletzt bekräftigt hat, kein drittes Mal zur Verfügung stehen. In den Romanverfilmungen von Helen Fieldings "Schokolade zum Frühstück" (2001) und "Am Rande des Wahnsinns" (2004) war Grant als schelmischer Verleger Daniel Cleaver zu sehen, der mit seinen Verführungskünsten die Beziehung zwischen Bridget (Renee Zellweger) und ihrem späteren Partner Mark (Colin Firth) gefährdet.

Zellweger und Firth sind gemäss Medienberichten ebenso wieder an Bord wie die britische Regisseurin Sharon Maguire, die schon Teil Eins verfilmt hat.

Details zur Handlung und der möglichen Rolle Dempseys sind noch nicht bekannt. "Bridget Jones's Baby" soll jedenfalls auf Kolumnen von Helen Fielding und nicht auf ihrem 2013 veröffentlichten, dritten "Bridget Jones"-Roman "Verrückt nach ihm" basieren. Drehstart ist am 2. Oktober in Grossbritannien.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 10. September 2015 17:18
aktualisiert: 11. September 2015 13:51