Anzeige
Streaming

Netflix packt die grossen Kaliber aus – und könnte so das Kino retten

René Rödiger, 14. Januar 2021, 05:49 Uhr
Mit «Army of the Dead» kommt ein richtiger Blockbuster auf Netflix.
© Netflix/Clay Enos
Netflix hat grosse Pläne für 2021. Rund 70 neue Filme sollen auf dem Streamingdienst in diesem Jahr zu sehen sein. Dabei: die ganz grossen Hollywood-Stars und Oscargewinner. Genau das könnte auch ein Hoffnungsschimmer für das Kino sein.

Die Kinos haben es nicht einfach. Wegen Corona sind sie entweder ganz geschlossen oder konnten mangels neuer Filme keine aktuellen Blockbuster mehr zeigen. Bereits abgedrehte «grosse Kisten» – wie zum Beispiel der neue Bond-Film «No Time To Die» – wurden von den Studios zurückgehalten, da mit weniger Publikum gerechnet wird.

Zudem kündigte Disney an, dass die wirklich neuen Produktionen gleich direkt auf dem eigenen Streamingportal Disney+ laufen sollen und Mediengigant WarnerMedia wird seine geplanten 17 Filme von diesem Jahr zeitgleich mit dem Kinostart in den USA auf HBO Max bringen.

Grosse Namen bei Netflix

Und dann ist da natürlich noch Netflix. Der Grösste der Streaming-Giganten. Diese Woche hat Netflix angekündigt, dass rund 70 Filme starten sollen. Dabei fehlt es nicht an Star-Power: Gal Gadot, Ryan Reynolds, Dwayne Johnson, Jennifer Lawrence und Leonardo DiCaprio sind dabei.

Netflix kommt mit den ganz grossen Produktionen im 2021. Und weil viele Studios auf Sparflamme laufen und ihre Filme zu Spotpreisen verkaufen, um wegen der geschlossenen Kinos einigermassen die Bilanz aufzubessern, kauft Netflix auch fleissig ein. So kam zum Beispiel die Disney-Produktion «Woman in the Window» mit Amy Adams zum Streamingdienst, Halle Berrys Regie-Debüt «Bruised» oder «Concrete Cowboy» mit Idris Elba werden ebenfalls zuerst auf Netflix zu sehen sein.

Alle grossen Stars in der offiziellen Netflix-Filmvorschau für 2021:

Erfolgreiche Produktionen fortsetzen

Nebst diesen Einkäufen produziert Netflix weitere Teile der Teenie-Romanzen «To All the Boys» und «The Kissing Booth» oder Horror-Filme wie «No One Gets Out Alive» und «Fear Street». Ausserdem sollen einige grosse Action-Streifen wie «Army of the Dead» von Zack Snyder («300», «Batman vs Superman») kommen.

Selbstverständlich will Netflix diese Star-Filme irgendwann ins Oscar-Rennen schicken. Nur müssen sie dafür auch in einem Kino laufen. Noch vor zwei Jahren sassen die Kinos in dieser Beziehung am längeren Hebel und konnten für «The Irishman» aushandeln, dass Netflix die eigene Produktion erst zeigen durfte, nachdem er zuvor fast drei Monate exklusiv im Kino zu sehen war.

Netflix-Filme bringen Publikum zurück ins Kino

Jetzt sieht die Situation ein bisschen anders aus. Die Kinos wären froh, endlich mal wieder einen Blockbuster mit den grossen Stars zeigen zu können. Sie werden sich wohl damit begnügen, diese Filme zeitgleich mit dem Netflix-Release zu bringen. Und so könnte der Streaming-Gigant plötzlich zum Retter der Kinos werden. Denn viele dieser Filme werden erst auf der grossen Leinwand mit dem passenden Sound zum richtigen Erlebnis und die Kundinnen und Kunden wieder in die Kinos bringen.

Davon profitiert auch wieder Netflix. Werden durch die Eigenproduktionen neue Stars geboren und schreien erfolgreiche Filme nach Fortsetzungen, ist der Streamingdienst wieder zur Stelle und verdient.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 14. Januar 2021 05:49
aktualisiert: 14. Januar 2021 05:49