Schauspieler Sam Shepard gestorben

31. Juli 2017, 20:44 Uhr
Sam Shepard war zugleich einer der bedeutendsten zeitgenössischen Dramatiker der USA und ein gefragter Charakterdarsteller im Film. Am Sonntag ist er 73-jährig gestorben. (Archivbild)
Sam Shepard war zugleich einer der bedeutendsten zeitgenössischen Dramatiker der USA und ein gefragter Charakterdarsteller im Film. Am Sonntag ist er 73-jährig gestorben. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP Netflix/SAEED AYANI
Der Dramatiker und Schauspieler Sam Shepard ist tot. Er starb mit 73 Jahren am Sonntag im Kreise der Familie. Shepard gewann für sein Stück «Buried Child» 1979 den Pulitzer-Preis und war 1983 für seine Rolle in «The Right Stuff» für einen Nebenrollen-Oscar nominiert.

Shepard litt an Amyotropher Lateralsklerose (ALS), einer Erkrankung des motorischen Nervensystems, wie US-Medien am Montag berichteten. Er hatte über 50 Bühnenstücke verfasst und war auch als Schauspieler mit Filmen wie «Black Hawk Down» und «Swordfish» bekannt geworden. Seine letzten Rollen spielte er in der Netflix-Serie «Bloodline» und im Spielfilm «Never Here».

Quelle: SDA
veröffentlicht: 31. Juli 2017 17:58
aktualisiert: 31. Juli 2017 20:44