«Serenity» floppt in Amerikas Kinos

28. Januar 2019, 10:52 Uhr
Der Fantasy-Film "Glass" lockte am Wochenende vom 24. bis 27. Januar 2019 am meisten Leute in die nordamerikanischen Kinosäle. (Archiv)
Der Fantasy-Film "Glass" lockte am Wochenende vom 24. bis 27. Januar 2019 am meisten Leute in die nordamerikanischen Kinosäle. (Archiv)
© The Walt Disney Company (Switzerland) GmbH
«Serenity» erhält in den USA vernichtende Kritiken und schafft es nur auf Platz acht der aktuellen Charts. Den Spitzenplatz verteidigt der Fantasy-Film «Glass».

Es ist eines der schlechtesten Debüts in Anne Hathaways Karriere: Der neue Thriller «Serenity», in dem die Oscar-Gewinnerin die weibliche Hauptrolle übernimmt, hat an seinem ersten Wochenende in den nordamerikanischen Kinos nur 4,8 Millionen Dollar eingespielt, wie der «Hollywood Reporter» berichtete.

In dem Film bittet Hathaway als Karen Zariakas ihren Ex-Mann, bei der Ermordung ihres aktuellen Ehemannes zu helfen. «Serenity» hatte in den USA vernichtende Kritiken erhalten und landete nun auf dem achten Platz der Charts.

Den ersten Platz in Nordamerika belegte erneut der Fantasy-Film «Glass» um den jungen Mann Kevin Wendell Crumb, der an einer multiplen Persönlichkeitsstörung leidet. Er brachte an seinem zweiten Wochenende in den USA und Kanada 19,1 Millionen Dollar ein.

Ebenfalls noch immer beliebt war die Tragikomödie «The Upside», die von einer ungewöhnlichen Männerfreundschaft erzählt, erreichte mit Einnahmen in Höhe von 12,2 Millionen Dollar den zweiten Platz.

Den dritten Platz belegte der Superhelden-Film «Aquaman» mit 7,4 Millionen Dollar. Dahinter folgten das Fantasy-Abenteuer «The Kid Who Would Be King» und der animierte Film «Spider-Man: A New Universe».

Quelle: SDA
veröffentlicht: 28. Januar 2019 10:26
aktualisiert: 28. Januar 2019 10:52