"Straight Outta Compton" mit Abstand am beliebtesten

31. August 2015, 16:55 Uhr
Szene aus "Straight Outta Compton", der am Wochenende überraschend deutlich die Deutschschweizer Kinocharts anführte (Handout)
Szene aus "Straight Outta Compton", der am Wochenende überraschend deutlich die Deutschschweizer Kinocharts anführte (Handout)
© Keystone
Wie in den USA hat der Rapper-Film "Straight Outta Compton" auch in der Deutschschweiz die Massen angezogen. Fast 17'000 Tickets wurden dafür verkauft, doppelt so viele wie für den zweitplatzierten "Hitman: Agent 47", ebenfalls ein Neuzugang.

Das Chevy-Chase-Sequel "Vacation", "Mission Impossible - Rogue Nation", "Southpaw" und "Minions 3D" mussten gegenüber der Vorwoche Einbussen in Kauf nehmen und rutschten ab. Einen ganz schlechten Start erwischte gemäss Statistik des Filmverleiherverbands der DJ-Streifen "We Are Your Friends" mit Zac Efron: Etwas über 1500 verkaufte Tickets bedeuteten nur Platz acht.

In der Romandie konnte Tom Cruise seine "Mission Impossible" noch einmal an der Spitze erfüllen. "Une famille à louer" verlor einem Platz, davor schob sich "Hitman: Agent 47". Noch überraschender war der vierte Platz für den Flüchtlingsfilm "Dheepan", in dem es eine "gefälschte" Familie aus Sri Lanka in die Pariser Banlieus verschlägt.

Das Tessin kam am Wochenende erstmals in den Genuss von "Minions 3D" und sprach dem Film auch kräftig zu: 6000 Tickets wurden dafür verkauft, fast zehnmal so viele wie für den zweitplatzierten Film "Mission Impossible".

Quelle: SDA
veröffentlicht: 31. August 2015 16:55
aktualisiert: 31. August 2015 16:55