Anzeige
Krebserregende Stoffe

Darum solltest du Sonnencreme vom letzten Sommer wegwerfen

18. Juni 2021, 07:31 Uhr
Die Schweiz zeigt sich derzeit im schönsten Sommerkleid. Doch wer Vitamin D tanken will, muss sich stets gut eincremen. Die Sonnencreme sollte dabei nicht zu alt sein, warnen Hautärzte.
Alte Sonnencreme kann gefährlich für die Haut werden.
© Pixabay

Bei diesen sommerlichen Temperaturen wollen wir alle am liebsten sonnenbaden. Doch dazu gehört auch der richtige Schutz. Falls du in den Schrank zur Sonnencreme greifst, solltest du das Alter der Creme überprüfen. Angebrochene Sonnencreme vom letzten Jahr sollte man besser nicht mehr auf die Haut geben, sind sich Hautärzte einig.

Krebserregende Stoffe

Sauerstoff führe zu Oxidation und so würden sich Inhaltsstoffe verändern. Die Creme schütze dann nicht mehr effektiv. «Stoffe, die dabei entstehen können, könnten durchaus krebserregend sein», sagt Hautarzt Eckhard Breitbart gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Eine aktuelle Studie von französischen und amerikanischen Wissenschaftlern belegt dies: Bei Cremes mit dem UV-Schutzfilter Octocrylen bilden sich nach einer gewissen Zeit Benzophenone. Diese gelten als krebserregend.

Angaben auf der Tube entscheidend

Auf der Tube oder Dose steht, wie lange eine Sonnencreme nutzbar ist. Das Symbol ist eine geöffnete Dose mit einer Zahl und einem «M» (für Monate). So lange sollte man die Creme benutzen und danach entsorgen. Tipp: Schreibe mit einem Filzstift auf die Tube, wann du die Tube geöffnet hast.

Was ist mit dem Haltbarkeitsdatum?

Nicht auf allen Tuben ist ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) angegeben. Falls schon, dann sollte dieses ebenfalls nicht überschritten werden – auch ungeöffnet, rät Breitbart. Wenn ein MHD fehlt, kann man an der Creme riechen und die Farbe beurteilen. Wenn sie scharf oder ungewöhnlich riecht, sich verfärbt hat, Öl oder Wasser abgesetzt hat, gehöre sie in den Abfall.

Und welche Sonnencreme soll ich mir holen?

Der Experte rät: Lieber dick auftragen als geizen. «Eine Faustregel ist: Für Heranwachsende braucht es allein im Gesicht einen gehäuften Teelöffel – für Erwachsene noch etwas mehr», so Breitbart. Parfümierte oder Produkte mit Duftstoffen solltest du lieber vermeiden. Auch sollte die Creme vor UVA- und UVB-Strahlen schützen.

(kmu)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 15. Juni 2021 08:41
aktualisiert: 18. Juni 2021 07:31