Die spinnen, die Briten

Die «Bounty-Minis» fliegen aus der Celebrations-Box

4. November 2022, 14:16 Uhr
Alle Kokosnus-Fans in Grossbritannien müssen jetzt stark bleiben. Der Schoggi-Hersteller Mars Wrigley hat angekündigt, dass die Mini-Bountys aus der Celebrations-Schachtel verschwinden sollen.
Anzeige

Beinahe vierzig Prozent der Britinnen und Briten verschmähen die kleinen Schokoladenriegel in der Schoggi-Mix-Box Celebrations. In der Zeit vor Weihnachten hat der Konzern daher entschieden, eine limitierte Edition rauszubringen – ohne Bountys.

Schoggi umtauschen

Die fehlenden Goodies werden mit Mars, Snickers, Milky Way, Galaxy und Maltesers ersetzt. Bereits im Vorjahr gab es eine Anti-Bounty-Aktion. Bei wem die Kokos-Schöggeli übrig blieben, konnte diese nach der Weihnachtszeit zurückbringen und gegen Maltesers eintauschen, schreibt «SRF» auf Instagram.

Gleich in Panik ausbrechen müssen die 18 Prozent, die genau diese Schöggeli am liebsten haben, aber noch nicht. Die hellblauen Häppchen definitiv aus der Schachtel zu verbannen, ist noch nicht beschlossene Sache.

Internet ist sich uneinig

Auf Instagram erntet die Aktion neben Zuspruch auch hämische Kommentare. «Kochen können sie nicht und dann auch noch sowas», schreibt ein User. Es scheinen aber wirklich nicht alle auf die weisse Kokosfüllung zu stehen, wie dieser Kommentar beweist: «Geil! Ich könnte kotzen, wenn ich Bounty sehe.» Naja, das ist vielleicht schon etwas übertrieben. Oder?

(roa)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 4. November 2022 13:44
aktualisiert: 4. November 2022 14:16