Anzeige

Diese Esswaren sind gut für dein Haar

Angela Mueller, 5. Januar 2019, 11:29 Uhr
Shampoos, Conditioner oder Pflegebalsam – Haarpflegeprodukte enthalten oftmals chemische Produkte, die sowohl dem Haar als auch der Umwelt schaden können. Wir haben dir eine Reihe natürlicher Pflegeprodukte zum Ausprobieren zusammengestellt.

Kaltes Wasser: Glanz

Je kälter die Haare gewaschen werden, desto besser: Kaltes Wasser schliesst die Haaroberfläche und lässt so das Haar glänzen. Es hilft schon, wenn man nach dem Waschen das Haar kurz lauwarm oder kalt abspült.

iStock

Eier: Nahrung fürs Haar

Erste Hilfe für sprödes und stumpfes Haar kann eine Ei-Packung leisten. Nach dem Waschen ein verrührtes Eigelb auftragen und ungefähr 30 Minuten einwirken lassen.

iStock

Essig: Gegen fettiges Haar

Essig zaubert Glanz in die Haare und wirkt auch gegen fettiges Haar. Eine Essigspülung befreit die Haare von Rückständen und soll auch den pH-Wert der Kopfhaut positiv beeinflussen. Einen Deziliter Apfelessig mit einem halben Liter Wasser mischen. Das Ganze wird als Spülung verwendet und wieder ausgewaschen. Achtung, bei empfindlicher oder verletzter Kopfhaut: Essig kann die Haut reizen.

iStock

Grüntee: Bei Spliss

Drei Teebeutel oder drei Teelöffel losen Grüntee mit einem halben Liter kochendem Wasser aufbrühen und eine Viertelstunde ziehen lassen. Den lauwarmen Tee dann als Spülung verwenden und nicht mehr auswaschen. Grüner Tee soll das Haar schützen, Glanz verleihen und sogar leichte Strukturschäden beheben.

«SEVERAL MORE IN THIS SERIES. Freshly whisked powdered green tea (matcha) with cherrywood scoop, bamboo whisk and tea canister. Very shallow DOF.»

Lindenblüten: Pflege für Kopfhaut und Haar

Hier kommt das erste wirklich wohlriechende Produkt. Eine Spülung mit Lindenblütentee verleiht dem Haar Frische und Glanz, soll gegen Schuppen wirken und sprödem Haar mehr Feuchtigkeit verleihen. Drei Teebeutel Lindenblütentee oder eine Handvoll lose Lindenblüten mit einem halben Liter heissem Wasser aufgiessen und eine Viertelstunde ziehen lassen. Als Spülung verwenden.

iStock

Zitrone: Glanzvoll aufhellen

Zitronensaft hellt die Haare auf und bewirkt Glanz. Die Säure des Zitronensaftes entzieht dem Haar die Pigmente und lässt die Haare heller werden. Bis eine solche Wirkung aber tatsächlich sichtbar wird, braucht es mehrere Anwendungen. Allerdings nicht häufiger als einmal pro Woche, weil sonst die Haare zu stark austrocknen. Damit das Haar besser ausbleicht, sollte man sich mit den nassen Haaren in die Sonne setzen. Für eine bessere Pflegewirkung empfiehlt es sich, Olivenöl zum Zitronensaft zu mischen: fünf Esslöffel Olivenöl und den Saft einer Zitrone. Mindestens 30 bis 45 Minuten einwirken lassen.

iStock

Bier: Nährstoffe für die Haare

Der Hopfensaft sorgt nicht nur für Glanz, er versorgt das Haar mit wichtigen Proteinen. Bier und Wasser im Verhältnis 1 zu 1 mischen und dann als Spülung verwenden. Muss nicht mit Wasser nachgespült werden, der Biergeruch verfliegt im trockenen Haar – die Spülung wirkt genau so gut mit schalem Bier vom Vorabend.

iStock

Kamille: Sanftes Bleichmittel

Das Blümchen mit den weissen Blättern hilft bei vielen kleinen Leiden, denn es wirkt beruhigend und entzündungshemmend. Auf Haare hat es eine leicht bleichende Wirkung, vor allem die «römische Kamille». Für eine Spülung braucht es einen halben Liter starken Kamillentee, mit drei Beuteln oder drei Teelöffeln Kamillenblüten aufgiessen. Die Haare mit dem lauwarmen oder kalten Tee abspülen, nicht nachspülen.

iStock

Kokosöl: Ein Allround-Mittel

Kokosöl besitzt eine pflegende und regulierende Wirkung auf Haar und Kopfhaut dank seiner Vitamine und Mineralien. Es wirkt befeuchtend und hilft gegen Spliss, Haarausfall und Schuppen. Es soll sogar das Haarwachstum anregen. Eine haselnussgrosse Menge Kokosöl in den Händen schmelzen lassen und in das handtuchtrockene Haar und Kopfhaut einmassieren. Die Haare in ein Handtuch einwickeln und 30 bis 45 Minuten einwirken lassen. Mit milden Shampoo auswaschen.

Coconut halves and coconut pieces shot on rustic wood table. DSRL studio photo taken with Canon EOS 5D Mk II and Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM

Angela Mueller
Quelle: agm
veröffentlicht: 2. Januar 2019 11:25
aktualisiert: 5. Januar 2019 11:29