Leckereien

Traditionelle Weihnachtsessen aus aller Welt

21. Dezember 2019, 13:29 Uhr
Das Weihnachtsessen ist in den meisten Ländern der Höhepunkt des Festes.
© iStock
Spanferkel, Kartoffelsalat oder doch lieber das altbekannte Fondue Chinoise? Jedes Land hat sein eigenes traditionelles Weihnachtsessen. Hier eine Auswahl aus aller Welt.

England

Nachdem der gefüllte Truthahn mit Bratensauce gegessen wurde, kommt bei den Briten der traditionelle Christmas Pudding. Das ist ein süsser Dessert mit Trockenfrüchten, Nüssen, Gewürzen und ist meist mit Brandy getränkt. Die meisten britischen Familien haben ein eigenes Rezept.

Britischer Christmas Pudding.
© iStock

Amerika

Der altbekannte glasierte Honigschinken, wird bei vielen Amerikanern an Weihnachten auf den Tisch gestellt. Da in den USA der Truthahn bereits am Thanksgiving serviert wird, ist der Weihnachtsschinken, umso beliebter. Wie in vielen amerikanischen Weihnachtsfilmen, wo der Schinken zu sehen ist, wird dazu  Maisbrot und Bohnen serviert.

Christmas Ham in den USA.
© iStock

Schweiz

Tradition spielt an Weihnachten eine grosse Rolle, darum kochen die meisten Schweizer jedes Jahr an Weihnachten ein Fondue Chinoise. Das Fleischstückchen, das man in der Gemüsebouillon gebrüht hat, tunkt man danach in die verschiedenen selbst gemachten oder gekauften Saucen.

Fondue Chinoise gibt es in der Schweiz.
© iStock

Polen

In Polen liegen auf dem Weihnachtsteller frittierte Weihnachtskarpfen. Aber nicht nur in Polen ist dieses Menü beliebt, auch in Tschechien und in anderen osteuropäischen Staaten. Zu diesem weihnachtlichen Menü gibt es meistens Kartoffelsalat.

Frittierte Weihnachtskarpfen gehören in Polen zu Weihnachten.
© iStock

Deutschland

In Deutschland essen die meisten Leute gerne Kartoffelsalat mit Würstchen am Heiligabend. Doch auch aufwändigere Gerichte werden nach der Bescherung serviert. Am ersten Weihnachtsfeiertag wird der traditionelle Gänsebraten aufgetischt.

Einfach und traditionell in Deutschland: Würstchen mit Kartoffelsalat.
© iStock

Japan

Die Japaner mögen es einfach an Weihnachten. Hier isst man ein Hähnchen von «Kentucky Fried Chicken». 1974 hat KFC mit einer gross angelegten Marketingaktion, das frittierte Hähnchen als traditionelles Weihnachtsessen in Japan eingeführt.

Erstaunliche Tradition in Japan –Kentucky Fried Chicken.
© iStock

Philippinen

Auf grösseren Weihnachtsfeiern wird auf den Philippinen ein ganzes Schwein serviert. Das Gericht wird Lechon genannt und ist der Höhepunkt des ganzen Fests. Für feierliche Anlässe wird das geröstete Spanferkel mit einer Lebersauce angerichtet.

Lechon – das Weihnachtsferkel.
© iStock

Italien

Ein typisches italienisches Weihnachtsessen gibt es nicht, denn je nach Region kann der Speiseplan recht unterschiedlich sein. In den meisten Regionen, insbesondere in Süditalien, verzichtet man am Heiligabend aus religiösen Gründen auf Fleisch und isst stattdessen Fisch. Ordentlich Fleisch gibt es dann am 25. Dezember.  Nach dem Hauptgang verspeisen sie einen Panettone. 

Italienischer Panettone hat längst die Welt erobert.
© iStock

(lip)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 22. Dezember 2019 20:06
aktualisiert: 21. Dezember 2019 13:29