Bewässerungs-Tipps

Mit diesen Tipps verdursten deine Pflanzen nicht

19. Juli 2022, 16:42 Uhr
Jeder von uns weiss es: Es ist heiss. Für uns Menschen heisst das, viel Wasser trinken. Ebenso brauchen auch Pflanzen ihr Wasser. Hier kommen acht Tipps, wie du deine Pflanzen richtig bewässerst.
Man kann beim giessen einige Fehler machen.
© Keystone

1. Kenne den Wasserbedarf deiner Pflanze

Nicht jede Pflanze braucht genau gleich viel Wasser. Pflanzen aus dem mediterranen Raum, wie zum Beispiel ein Olivenbaum, sind viel besser auf die Hitze eingestellt als unsere einheimischen Pflanzen.

2. Giessen, wenn es am kühlsten ist

Wenn die Sonne scheint, verdunstet das Wasser zu schnell. Darum sollte man an den kühlsten Zeiten am Tag bewässern. Das wäre am frühen Morgen und wenn die Sonne am Abend untergegangen ist.

3. Das Wasser sollte weder zu warm noch zu kalt sein

Zu heisses Wasser kann die Pflanze verbrennen, ebenso kann bei zu kaltem Wasser ein Temperaturschock auftreten. Also lieber lauwarmes Wasser nehmen. Vorsicht bei Gartenschläuchen! Wenn diese lange in der Sonne liegen, kann das Wasser bis zu 50 Grad heiss werden.

4. Oft, aber wenig Wasser

Wenn du Topfpflanzen zu Hause hast, dann giess sie lieber öfter aber mit wenig Wasser. Die meisten Pflanzen ertragen nicht zu viel Wasser: Die Konsequenzen sind verfaulte Wurzeln. Darum lieber in kurzen Abständen giessen, dafür nicht so viel.

5. Selten, aber viel Wasser

Anders sieht es beim Rasen oder einem Beet aus. Diese sollte man lieber selten giessen, dafür mit richtig viel Wasser. Der Grund: Das Wasser sollte tief genug in den Boden gelangen, um die Wurzeln erreichen zu können. Wenn dies nicht passiert, kann Folgendes passieren: Die Wurzeln der Pflanze wachsen nach oben, so dass sie genug Wasser erhalten.

6. Die Erde direkt giessen

Das Wasser sollte nicht direkt auf die Blätter deiner Pflanze gelangen. Die Wassertropfen können sonst verdunsten, bevor sie überhaupt in der Erde ankommen. Am besten das Wasser immer direkt auf die Erde geben.

7. Die richtige Brause wählen

Der Wasserstrahl kann nämlich zu hart oder zu weich ausfallen. Wenn dieser zu stark ist, kann die Pflanze kaputt gehen. Und bei einem zu schwachen Strahl bekommt sie zu wenig Wasser.

8. Was sollte man machen, wenn die Pflanze am vertrocknen ist?

Man sollte sie sofort für mindestens zehn Minuten in einen Eimer mit Wasser stellen. Auch sollte sie unverzüglich in den Schatten gestellt werden. Danach sollte man sie die nächsten Tage normal weiter giessen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 19. Juli 2022 18:47
aktualisiert: 19. Juli 2022 18:47
Anzeige