Happy Junkfood-Day

Ob Chizza oder Lobster Roll: Beim Junkfood gibt es keine Grenzen

21. Juli 2022, 15:11 Uhr
Am 21. Juli feiern wir den internationalen Tag des Junkfoods. Die ausgewogene Ernährung darf somit offiziell auf morgen verschoben werden. Doch nicht immer sieht das kalorienreiche Essen auch wirklich einladend aus, wie manche Produzenten bereits demonstriert haben.
Heute ist der internationaler Junkfood-Tag.
© Getty

Burger, Pommes, Cola und Tacos: All diese Schlemmereien gehören der Kategorie des Junkfood an. Dabei handelt es sich um Nahrungsmittel, welche besonders fett-, salz- oder zuckerhaltig sind und vornehmlich aus einer industriellen Produktion stammen. Entscheidend beim Junkfood ist ebenfalls, dass sie nur wenige bis keine Nährwerte besitzen. Dazu zählen beispielsweise Fertiggerichte, Süssigkeiten, salzige Snacks, Fastfood, aber auch die komplette Palette an Softdrinks.

Zu Junkfood kann man also alles zählen, was uns Menschen schmeckt, wir aber aus gesundheitlichen Gründen besser meiden sollten. Doch einige dieser Junkfoods können auch etwas «schrill» ausfallen. Wir haben euch die aussergewöhnlichsten «Müll-Essen» herausgesucht:

Bei diesem KFC Double Down Hot Dog wird das Würstchen nicht in ein Brot gehüllt, sondern in ein Schnitzel. Verkauft wurde er in den Philippinen.

Das Patty vom Gracoro Burger enthält Makkaroni, Shrimps und eine weisse Sauce. Verkauft wurde er in Japan.

Cap'n Crunch Delights ist ein Frühstück, welches im Jahr 2015 in den USA bei Taco Bell angeboten wurde. Dabei handelt es sich um ein Gebäck, das mit einem fruchtigen Beeren-Crunch überzogen war. In der Mitte enthielt es eine süsse Milchglasur.

Die Double Sensation Pizza wurde im Jahr 2012 im Pizza Hut in Singapur verkauft. Zu ihrem Namen gelangte sie, weil es sich um eine Pizza in einer Pizza handelt. Sie wurde mit mehreren Käsesorten, Gemüse, Fleisch und sogar einer Alfredo-Sauce belegt. Im Rand befand sich dazu noch ein Wienerli.

In den frühen 2010ern lancierte der Burger King in Japan diesen aussergewöhnlichen schwarzen Ninja-Burger. Er bestand aus zwei schwarzen Brötchen, einem Patty, einer Rösti und einer speziellen Sauce. Zudem wurde der Burger mit einem Speck-Stück dekoriert, das aussah wie eine Zunge.

Dieser Donut ist nichts für schwache Mägen. Anfangs der 2010er verkaufte Dunkin' in einigen Teilen Asiens dieses herzhafte Gebäck mit Loch, welches auf der Geschmackssorte von Schweinefleisch und Seetang basierte.

Eine Chizza ist laut der Definition von KFC nichts anderes als frittiertes Hähnchen, welches mit Pizzabelag getoppt wird. Verkauft wurde dieses im Jahr 2015 auf den Philippinen.

Wer braucht ein Wienerli in seinem Hot Dog, wenn man auch einfach Lobster reintun kann? Genau das hat sich McDonalds im Jahr 2016 gedacht, als das Unternehmen die Lobster Rolls anbot.

Im Jahr 2014 wollte Taco Bell das Frühstück auf ein ganz neues Level bringen. Das Unternehmen lancierte deshalb den Waffel-Taco. Dabei handelt es sich um ein Frühstücksandwich, das entweder mit Speck oder Wurst serviert wurde.

Kennst auch du absurden Junkfood? Schreib es uns in die Kommentare.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 21. Juli 2022 06:14
aktualisiert: 21. Juli 2022 15:11
Anzeige