"Big Bang Theory"-Star Nayyar: "Ja, mein Akzent ist echt"

17. September 2015, 15:25 Uhr
Kunal Nayyar mit seiner Frau, der früheren Miss Indien Neha Kapur. Zur Hochzeit waren 1000 Gäste eingeladen - nicht aber "Rajs" Kollegen aus "The Big Bang Theory" (Archiv)
Kunal Nayyar mit seiner Frau, der früheren Miss Indien Neha Kapur. Zur Hochzeit waren 1000 Gäste eingeladen - nicht aber "Rajs" Kollegen aus "The Big Bang Theory" (Archiv)
© EPA Paul buck
"Yes, my accent is real" heisst die Biografie von Kunal Nayyar alias Rajesh Koothrappali aus "The Big Bang Theory". Im Buch enthüllt er unter anderem, dass die Crew der Sitcom viel Ping Pong spielt und besonders "Penny" Kaley Cuoco eine exzellente Spielerin ist.

Nayyars Figur des scheuen Astrophysikers mit dem miserablen Kleidergeschmack hätte ursprünglich Dave heissen sollen und wurde extra wegen ihm zum Inder umgeschrieben.

Nicht nur sein Akzent, sondern auch die Lacher in der Sitcom seien echt und kämen nicht aus der Konserve sondern vom Live-Publikum, beharrt der Schauspieler. "Ich weiss es, denn ich bin jeden einzelnen Tag meines Lebens da", zitiert ihn das Promi-Portal radaronline.com.

Nayyar gesteht, dass er der schlechteste Schauspieler am Set sei und sich das Lachen kaum verkneifen könne. "Manchmal lache ich sogar über meine eigenen Witze".

Eines erklärt der Schauspieler nicht: warum seine Co-Stars nicht eingeladen waren, als er mit tausend Gästen Hochzeit feierte mit der früheren Miss Indien Neha Kapur. Immerhin bezeichnet er seine Kollegen in der Danksagung als "my family away from home".

Ob der Akzent seines deutschen Synchronsprechers Rajvinder Singh ebenfalls echt ist, ist nicht klar. Er kommt zwar aus dem Punjab, beherrscht aber neben Punjabi, Hindi, Urdu, Deutsch, Holländisch und Englisch auch viele indische Dialekte.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 17. September 2015 15:25
aktualisiert: 17. September 2015 15:25