Blocher rutscht aus und bricht sich die Nase

Raphael Rohner, 1. März 2017, 15:37 Uhr
Alt-Bundesrat Christoph Blocher hat sich am Dienstagabend nach einem Sturz die Nase mehrfach gebrochen. Er wurde noch in der Nacht operiert, konnte das Spital aber bereits wieder verlassen. Christoph Blocher sei am Dienstagabend im Bundeshaus wegen einer Wasserlache ausgerutscht.

Er sei gestürzt und habe sich die Nase mehrfach gebrochen, sagte Martin Baltisser vom Sekretariat von Blocher auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

Er bestätigt damit eine Meldung des Onlineportals von «20 Minuten» vom Mittwoch. Gemäss Baltisser wurde Blocher noch in der Nacht operiert. Er konnte das Spital bereits wieder verlassen. Er müsse sich nun ein paar Tage schonen.

Raphael Rohner
Quelle: sda
veröffentlicht: 1. März 2017 15:14
aktualisiert: 1. März 2017 15:37