Christoph Keller spielt mit Freude einen britischen Alpinisten

20. August 2015, 15:46 Uhr
Christoph Keller (rechts) und Benjamin Grand im erfolgreichen Zermatter Stück «The Matterhorn Story» (Archiv)
© /KEYSTONE/DOMINIC STEINMANN
Der Schauspieler Christoph Keller muss im Freilichttheater «The Matterhorn Story» oberhalb Zermatt als britischer Alpinist Edward Whymper englisch und ein gebrochenes Deutsch sprechen. Ein schwieriges Unterfangen. «Ich hoffe, die Zuschauer nehmen mir das ab», sagt er.

Letztlich ist Kellers Sorge aber unbegründet. «Kürzlich fragten mich zwei Engländer, aus welcher Ecke ihres Landes mein Dialekt stamme», erzählt der 28-jährige Berner in der Freitagsausgabe des «Blick».

Das Stück, das bereits 25 Mal gespielt wurde, erzählt die Geschichte der Matterhorn-Erstbesteigung vor 150 Jahren. Langweilig wird es Keller auch jetzt noch nicht. «Die Natur und die Stimmung am Berg sind jedes Mal einzigartig», schwärmt er.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 14. August 2015 11:54
aktualisiert: 20. August 2015 15:46