«Love Island»

Churerin Jolene mischt die Kuppelshow auf

15. September 2020, 20:01 Uhr
Die Churerin Jolene Jäger (23) nimmt bei der RTL2-Kuppelshow «Love Island» teil. Ihre Aufgabe in der Sendung: Bereits vereinte Paare auseinander bringen und sich selbst einen Partner schnappen. Trotzdem beteuert sie, dass sie wegen der Liebe auf Mallorca ist.

Als enge Freundin der ehemaligen Schweizer Bachelorette Andrina Santoro (27) weiss Jolene aus erster Hand wie es in Datingshows zu- und hergeht. Anders als die Bachelorette kann Jolene aber nicht aus zahlreichen männlichen Kandidaten auswählen, im Gegenteil. Sie muss regelrecht um einen Partner kämpfen, ihre Aufgabe in der RTL-Sendung ist ziemlich schwierig. Jolene stösst erst in der dreizehnten Folge zu den anderen Kandidatinnen und Kandidaten und hat nun die anspruchsvolle Aufgabe ein bereits verkuppeltes Pärchen auseinander zu bringen und einen männlichen Teilnehmer für sich zu gewinnen.

Jolene ist wegen der Liebe da

Denn das Prinzip der Sendung ist im Grunde einfach. Wer am Ende einer Folge mit einem anderen Show-Teilnehmer zusammen ist, kommt weiter. Wer single ist, fliegt raus. Zwischendurch können auch die Zuschauer via Voting dafür sorgen, dass jemand rausgeschmissen wird.

Oft sagt man über Reality-TV-Kandidaten, dass sie vor allem aus Geltungsdrang und auf Suche nach Aufmerksamkeit bei entsprechenden Formaten teilnehmen. Jolene jedoch beteuert, dass sie wirklich dabei sei, um die grosse Liebe zu finden. Denn nach drei Jahre Single-Leben sei sie jetzt bereit, sich wieder zu verlieben, sagt sie gegenüber dem «Blick».

Der nächste Schweizer Love Island-Export

Jolene ist nicht der erste Schweizer Love Island-Export. In der ersten Staffel sorgte Elena Miras (28) aus Zürich für Furore, sie konnte die Sendung am Schluss mit ihrem Partner gewinnen. Auch Jessica Fiorini aus dem Kanton Zug oder Dijana Cvijetic (26) aus Gossau waren schon in der Villa auf Mallorca dabei.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 15. September 2020 20:00
aktualisiert: 15. September 2020 20:01