Clive ist der erfolgreichste Bachelor

Laurien Gschwend, 20. Dezember 2018, 21:44 Uhr
Clive ist der erfolgreichste Bachelor der Schweizer Geschichte – zumindest, wenn es nach den Einschaltquoten geht. Mit 22,5 Prozent Marktanteil hat er einen höheren Staffelschnitt als seine Vorgänger.

Zickenkrieg, romantische Dates und eine Menge nackte Haut haben das Schweizer TV-Publikum in den vergangenen zehn Wochen durch die Montagabende begleitet. Diese Woche ging die siebte Staffel von «Der Bachelor» zu Ende – Wienerin Sanja (26) erhielt die letzte Rose vom Aargauer Junggesellen Clive Bucher (26). Die grosse Überraschung: Die beiden sind trotz ihrer geografischen Trennung immer noch ein Paar.

Um 31 Prozent gesteigert

Überraschen dürfte auch, dass Clive betreffend der Einschaltquoten bisher der erfolgreichste Junggeselle auf 3+ war, erfolgreicher als seine markigeren Vorgänger Vujo Gavric oder Janosch Nietlispach. Besonders gute Werte erzielte mit 24,8 Prozent der werberelevanten Zielgruppe die Final-Folge (auf SRF 1 und 2 schalteten an diesem Abend jeweils 7,2 und 9,3 Prozent der Zuschauer ein). Der Wert entspreche einer Steigerung von 31 Prozent gegenüber dem Finale des Vorjahres, wie 3+ am Donnerstag in einer Medienmitteilung schreibt. Vor allem junge Frauen hätten mitgefiebert. Der durchschnittliche Marktanteil der siebten Staffel lag bei 22,5 Prozent.

Sex mit Mia?

Ob Clive auch ein so glückliches Liebesleben hat, wird sich weisen. Mit der Wiener Winnerin Sanja soll er bereits verlobt sein – gleichzeitig behauptet Skandal-Finalistin Mia, sie und Clive hätten beim Dreamdate und sogar nach dem Finale miteinander geschlafen.

Laurien Gschwend
Quelle: lag
veröffentlicht: 20. Dezember 2018 16:39
aktualisiert: 20. Dezember 2018 21:44