Cornelia Funke sieht in Harry-Potter-Fortsetzung grosses Risiko

Raphael Rohner, 22. Juli 2016, 09:15 Uhr
"Tintenherz"-Autorin Cornelia Funke freut sich auf das Harry-Potter-Stück ihrer Rivalin J.K. Rowling. (Archivbild)
"Tintenherz"-Autorin Cornelia Funke freut sich auf das Harry-Potter-Stück ihrer Rivalin J.K. Rowling. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/Ric Francis
Die Kinder- und Jugendbuchautorin Cornelia Funke ("Tintenherz") freut sich auf die Fortsetzung von Harry Potter als Theaterstück und Textbuch. "J. K. Rowling geht natürlich ein ungeheures Risiko ein.

Aber ich schätze sie sehr dafür, dass sie es tut", sagte Funke

Eine Enttäuschung der Potter-Fans befürchtet sie nicht: "J. K. Rowling würde nichts veröffentlichen, das sie nicht selbst als fantastische Fortsetzung ansieht", sagte Funke den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

Raphael Rohner
Quelle: SDA
veröffentlicht: 22. Juli 2016 08:12
aktualisiert: 22. Juli 2016 09:15