«Deutsche können nicht tanzen»

7. November 2016, 09:34 Uhr
Die brasilianische Sängerin Fernanda Brandao findet, deutsche Männer sollten das Tanzen oft lieber bleiben lassen. (Archivbild)
Die brasilianische Sängerin Fernanda Brandao findet, deutsche Männer sollten das Tanzen oft lieber bleiben lassen. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA DPA/JOERG CARSTENSEN
Für die brasilianische Sängerin Fernanda Brandao sind die Deutschen eher grosse Denker statt grosse Tänzer. Manche Clubgänger findet sie peinlich und unsexy.

Die in Brasilien geborene Sängerin Fernanda Brandao kann über deutsche Männer in Discos manchmal nur den Kopf schütteln.«Wenn jemand nicht tanzen kann, ist das okay. Schlimmer ist es, wenn jemand nach fünf Gläsern anfängt, peinlich zu tanzen», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. «Dann lieber ruhig in der Ecke stehen und mitgrooven, als wenn du nach einer Flasche Gin Tonic den Stripper in dir entdeckst. Das ist für uns Frauen echt unsexy.»

Das ehemalige Jury-Mitglied von «Deutschland sucht den Superstar» findet brasilianische Männer beim Tanzen geschmeidiger und leidenschaftlicher. «Die Deutschen sind steifer in der Hüfte. Sie sind eher die grossen Denker als die grossen Tänzer.»

Brandao, die seit vielen Jahren in Hamburg lebt, nimmt an der ProSieben-Tanzshow «Deutschland tanzt» teil, die ab dem kommenden Samstag live ausgestrahlt wird. Darin treten 16 TV-Gesichter für ihr Bundesland an und tanzen um den Sieg.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 7. November 2016 08:46
aktualisiert: 7. November 2016 09:34