«Die Bachelorette»

Die Knutscherei geht weiter und ein Kandidat outet sich als Callboy

Marija Lepir, 24. Mai 2022, 06:02 Uhr
Die fünfte Folge von «Die Bachelorette» sprühte nur so vor Testosteron und Romantik. Bachelorette Yuliya hat mit einem Kandidaten rumgeknutscht – jedoch leider nicht mit Bündner Yuri. Dafür hat er bei Yuliya mit seiner Rose für Verunsicherung gesorgt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: 3+

Zu Beginn der fünften Folge von «Die Bachelorette» mussten die Kandidaten für einmal nicht (nur) ihre Muskeln, sondern auch ihr Hirn spielen lassen. In Zweierteams mussten die Jungs Boote bauen – und zwar aus Karton. Während Dino und Gian ihre ganze Energie in Zickereien steckten, arbeiteten Bündner Yuri und Luzerner Giuliano in Harmonie zusammen. «Yuri ist handwerklich begabt und ich bringe die Kreativität mit. Ich glaube, wir können das gut kombinieren», so der Rapper.

Zwei der Kandidaten konnten sich vor der Boots-Challenge drücken. Sie wurden von Yuliya auf ein «spritziges» Doppel-Date eingeladen. Und auch für Kandidat Heinz hatte die Bachelorette eine Überraschung parat. Er musste sich zwar der Challenge stellen, durfte am Abend aber mit ihr auf ein Einzeldate.

«Wilder Heinz» in Action

Beim Einzeldate am Abend präsentierte sich Heinz zwar gewohnt ruhig, zeigte aber gleichzeitig auch, wieso ihn die anderen Kandidaten «wilder Heinz» nennen. Als er und Yuliya es sich nach dem Essen in der Lounge gemütlich machten, fragte die Bachelorette ihn, ob er Romantik mag. Heinz: «Ich weiss gar nicht, wie ich das sagen soll. Ich zeige es dir sonst einfach.» Völlig überraschend beugte sich der Zuger zu Yuliya und es kam zum innigen Kuss.

Team Harmonie gewinnt

Am nächsten Tag wurden die Boote der Jungs auf die Probe gestellt. Mit ihren Kreationen mussten sie über einen kleinen See paddeln. Dem Gewinnerteam winkte ein Date mit Yuliya. Schnell zeigte sich: Wer sich zankt, kommt nicht weit. Während das Boot der Streithähne Dino und Gian chancenlos versank und auch Heinz und Peter mit Schwierigkeiten kämpften, kamen Yuri und Giuliano mit ihrer «Liebes-Badewanne» als erste im Ziel an.

Rose oder Date?

Beim Doppel-Date hatte Bachelorette Yuliya gleich die nächste Aufgabe für Yuri und Giuliano parat: Cocktails mixen. Ein Leichtes für den Luzerner Giuliano, der nicht nur Rapper, sondern auch Barkeeper ist. Von seinem fehlenden Cocktail-Wissen liess sich Yuri aber nicht bremsen und gab trotzdem hundert Prozent. Und sein Engagement zahlte sich aus, denn sein Drink schmeckte Bachelorette Yuliya etwas besser.

Damit die Stimmung aber nicht zu ausgelassen wird, hatte Yuliya gleich noch eine Überraschung parat. Die Jungs mussten sich entscheiden, nehmen sie eine Rose oder ein Date. Mit der Rose wären sie in der nächsten Nacht der Rosen zwar sicher, dafür würden sie Zeit mit der Bachelorette opfern.

Yuri entschied sich für die Rose und gegen das Einzeldate, was Yuliya zu denken gab: «Ich bin gerade verunsichert, dass Yuri so schnell die Rose genommen hat und ob er wirklich meinetwegen hier ist oder einfach weiterkommen will.» Zurück in der Villa begründete Yuri seinen Entscheid: «Ich hatte meine zwei Dates, er hatte noch keines.»

Entscheidungsnacht mit Schreck

Für den Schock-Moment der Episode sorgte Basler Dino. Noch bevor Yuliya die erste Rose vergeben konnte, ging Dino auf sie zu, um sie um ein kurzes Gespräch zu bitten. Sichtlich irritiert folgte Yuliya ihm. «Ich habe es heute den Jungs gesagt und du sollst es auch erfahren. Es fällt mir sehr schwer, denn es könnte auch mein Flugticket zurück in die Schweiz sein.» Nach etwas längerem Gestammel beichtete er schliesslich: «Ich bin Callboy.» Ein Schock für Yuliya.

Sein Geständnis kostete den Basler schliesslich die Rose. Niedergeschlagen, aber dafür mit leichterem Gewissen musste Dino nach Hause fliegen.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 24. Mai 2022 06:02
aktualisiert: 24. Mai 2022 06:02
Anzeige