Die neue Steffi Buchli ist St.Gallerin

Fabienne Engbers, 31. August 2017, 11:45 Uhr
Sybille Eberle ist momentan noch Radiomoderatorin bei Radio Energy, wird aber schon bald im Sport aktuell zu sehen sein.
© SRF/Oscar Alessio
Sibylle Eberle heisst die neue Moderatorin bei SRF Sport. Sie unterstützt sowohl das Radio-, als auch das Fernsehteam. Die Ostschweizerin wird in gewisser Weise Nachfolgerin von Steffi Buchli.

Wenn ab Frühjahr 2018 im sportaktuell mal wieder ein Ostschweizer Dialekt zu hören ist, dann wird wohl Sibylle Eberle die Sendung moderieren. Die 33-Jährige kommt ursprünglich aus Sargans.

Auch bei FM1 und TVO bekannt

Per 1. Dezember wechselt Eberle zum SRF, bis dahin arbeitet sie noch beim Radio Energy Zürich. Sie wird vorerst im Radio zu hören sein, bevor sie ab Frühjahr 2018 auch im sportaktuell zu sehen sein wird. Begonnen hat Sibylle Eberle ihre Karriere in ihrer Heimat, genauer gesagt bei uns, bei Radio FM1, ehemals Radio aktuell.  Nach einem zweijährigen Volontariat hat sie bei diversen Radiostationen gearbeitet.

Auch bei TVO war Sibylle Eberle tätig, dort moderierte sie die Sendung «Fokus» und sammelte erste Fernseherfahrungen. Seit 2012 ist Eberle für Radio Energy tätig.

Sport ist ihre Leidenschaft

«Mein Herz schlägt für den Sport», wird Sibylle Eberle in einer Mitteilung des SRF zitiert. Mit ihrer neuen Stelle könne sie sich auf ihre Leidenschaft konzentrieren.

Fabienne Engbers
Quelle: enf
veröffentlicht: 31. August 2017 11:35
aktualisiert: 31. August 2017 11:45